Blaulicht

Autofahrer verlor das Bewusstsein

Autofahrer verlor das Bewusstsein

Autofahrer verlor das Bewusstsein

Rothenkrug/Rødekro
Zuletzt aktualisiert um:
Das Fahrzeug landete im Straßengraben. (Modellfoto) Foto: AdobeStock

Das Glück im Unglück: Der Unfall ereignete sich auf der Autobahnzufahrt.

Die gute Nachricht gleich vorweg: Einem 39-jährigen Autofahrer aus dem Raum Gravenstein (Gråsten), der am Mittwochvormittag bei Rothenkrug einen Unfall baute, geht es den Umständen entsprechend wieder gut. Das zumindest ist die Information, die ein Polizeisprecher des Bezirksreviers von Sonderburg (Sønderborg) am Donnerstag an die Presse weitergab.

Der Unfall ereignete sich um 11.40 Uhr auf der Autobahnzufahrt am Ribevej bei Brunde. Der Fahrer hatte das Bewusstsein verloren und war mit seinem Pkw im Straßengraben gelandet. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt, was die Polizei bereits als großes Glück im Unglück ansah, aber noch viel glücklicher war der Umstand, dass den Fahrer das Unwohlsein nicht erst auf der Autobahn ereilte.

So hielten sich die Schäden und Blessuren in Grenzen. Der Unfallfahrer begab sich dennoch vorsichtshalber in ärztliche Behandlung.

Mehr lesen

Leserbrief

Jesper Petersen
„Sønderjyske og grænseoverskridende fremskridt i trafikplan“