Familiennachrichten

Goldhochzeit im Hause Petersen

Goldhochzeit im Hause Petersen

Goldhochzeit im Hause Petersen

Monika Thomsen
Osterhoist/Øster Højst
Zuletzt aktualisiert um:
Hanne und Peter Petersen stehen am 6. Oktober im Mittelpunkt. Foto: Privat

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Hanne und Peter Petersen in Osterhoist sind am Donnerstag, 6. Oktober, seit 50 Jahren verheiratet.

Am 6. Oktober 1972 gaben sich die 18-jährige Johanne Schlüter (genannt Hanne) und der acht Jahre ältere Peter Petersen in der Kirche zu Osterhoist das Jawort.

Auch 50 Jahre später gehen Hanne und Peter Petersen gemeinsam durchs Leben, und zwar ganz buchstäblich. Jeden Morgen drehen sie bei einem gemeinsamen Spaziergang ihre Runde in der Umgebung von Osterhoist.

Das Goldbrautpaar begibt sich auch gemeinsam mit dem Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN auf Wanderungen und spielt Krolf.

Krolf und Radtouren

Hanne Petersen wuchs in Twedt (Tved) bei Tondern und unweit des Drawitter Waldes auf. Hanne Petersen packt beim Krolf auch gerne bei praktischen Aufgaben im Verpflegungsbereich an.

Ihr Mann schwingt sich gerne zu langen Touren auf das Fahrrad und kehrt zu einem Schnack ein. Die Goldbraut, die eine kreative Ader hat, hat neuerdings das Stricken für sich wieder entdeckt.

Das Ehepaar unternimmt gerne kleinere Touren im Auto und macht außer beim BDN auch bei den Veranstaltungen des Sozialdienstes und dem Rentnerverein mit.

Hanne und Peter Petersen vor 50 Jahren Foto: Privat

Engagement im Lokalbereich

In früheren Jahren ließen sie sich von der Reiselust packen und reisten unter anderem gerne nach Österreich.

In den 1990-er Jahren kandidierte Peter Petersen bei Kommunalwahlen für die Schleswigsche Partei in der Kommune Lügumkloster (Løgumkloster). Er engagierte sich außerdem viele Jahre als Vorsitzender des örtlichen Wasserwerks.

Der gebürtige Osterhoister war in jungen Jahren in der Landwirtschaft tätig, bevor er Lkw-Fahrer wurde. Später sattelte er um und war bis zu seiner Pensionierung mehr als vier Jahrzehnte bei Falck in Tondern beschäftigt.

Drei Töchter und elf Enkelsöhne

Hanne Petersen fing im Oktober 1974 als Helferin im deutschen Kindergarten in Osterhoist an. Die dreifache Mutter hielt ihrem Arbeitsplatz mehr als drei Jahrzehnte lang die Treue, bevor der Wechsel ins Pflegeheim nach Bedstedt (Bedsted) folgte.

Mittlerweile genießt sie seit einigen Jahren den Ruhestand.

Im Drei-Mädel-Haus am Straßenzug Vestervang wuchsen die Töchter Renate, Betina und Sabine auf.

Die drei Schwestern haben wiederum mit ihren Männern dafür gesorgt, dass es in der nächsten Generation ausschließlich Jungen gibt. So gehören neun Enkelsöhne zu der Familie des Goldbrautpaares, für die sie gerne als Babysitter eingesprungen sind, als sie klein waren.

Das frisch vermählte Paar anno 1972 Foto: Privat

Guter Draht zu den Enkeln

Hanne und Peter Petersen haben einen guten Kontakt zu der jungen Generation. Sie haben ihre Freude daran, wenn die Enkelsöhne ihre Freundinnen mitbringen.

Die drei Töchter sind alle im Gesundheitsbereich tätig. Renate und Betina wohnen beide mit ihren Familien in Tingleff (Tinglev) und arbeiten in der Heimpflege beziehungsweise der Psychiatrie in Apenrade (Aabenraa).

Etwas weiter müssen Hanne und Peter fahren, wenn sie ihre jüngste Tochter Sabine besuchen. Sie wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Aalborg und ist im Krankenhaus in Aalborg tätig.

Das goldene Ehejubiläum wird ohne morgendliches Singen gefeiert.

Mehr lesen