Wort zum Sonntag

„Das Wort zum Sonntag zum 5. Juli 2020“

Das Wort zum Sonntag zum 5. Juli 2020

Das Wort zum Sonntag zum 5. Juli 2020

Astrid und Ole Cramer
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Adobe Stock

Das Wort zum Sonntag zum 5. Juli 2020 von Astrid und Ole Cramer, Pastoren im Pfarrbezirk Tingleff.

Die Waldkapelle

Im Röm-Lager der Nordschleswigschen Gemeinde steht sie, die weinrot gestrichene Waldkapelle ... Luftig und lichtdurchflutet, spendet sie bei Sonne Schatten, bei Regen wird man von der Seite leicht nass. Das große Holzkreuz breitet schützend die Arme aus, als wollte Gott sagen: Ich bin da. Mit den Kindern und Jugendlichen dort abends zu sitzen, zu singen, zu beten und kleine Geschichten von und über Gott zu hören ist jedes Jahr wieder schön. In diesem Jahr 2020 ganz besonders. Leider konnten nicht beide Röm-Lager stattfinden. Und ja! Corona macht es uns ganz schön schwer in diesem Jahr, ein Sommergefühl zu erleben, ein Freiheitserlebnis gemeinsam zu teilen. Aber mit den Auflagen für Sommerlager durften wir immerhin starten. Und so desinfizieren wir, waschen Hände, befolgen Regeln ... Und gleichzeitig sind wir zusammen, spielen und erleben biblische Geschichten gemeinsam. Nase an Nase mit einem Meter Abstand und spüren doch Gottes Nähe und Gottes Segen. Ein Lob und viel Respekt und Anerkennung an die Kinder, Teamer, Kochfrau und Hausmeisterei, die alle alten und neuen Herausforderungen meistern. So gut wir können. MOTTO ist in diesem Jahr: Vertrauen – was im Leben wirklich zählt! Und davon haben wir hier schon viel gefunden. In diesem Sinne wünschen wir Euch allen einen segenreichen Sommer. Mit Sommerfrische für Herz und Seele.

Foto: Astrid und Ole Cramer
Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Meinungsfreiheit kann nicht diktiert werden“

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Sonderburg macht es spannend“