Leitartikel

„Wichtiges Jahr 2020“

Wichtiges Jahr 2020

Wichtiges Jahr 2020

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

Der Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki war in dieser Woche in Kopenhagen zu Gast. Einer der Gründe für seinen Besuch ist das Jubiläumsjahr 2020. Solche Gespräche und deutsch-dänische Treffen sind wichtig, findet Gwyn Nissen.

Er ist ein Kenner des deutsch-dänischen Grenzlandes und gleichzeitig weiß er als langjähriger Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein, Bundestagsmitglied und stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP alles über die deutsche Politik. Dennoch war Wolfgang Kubicki sichtlich überrascht, als er 2017 nach seiner Rückkehr nach Berlin entdeckte, dass der Blick aus der deutschen Hauptstadt so gar nicht in Richtung Norden geht, sondern vielmehr ins Nachbarland Polen oder zum Partner Frankreich.


Es herrscht eben ein friedliches Nebeneinander, so der Norddeutsche, Dänemark und Deutschland hätten keine Schwierigkeiten miteinander – abgesehen vielleicht davon, dass die Deutschen nicht nachvollziehen können, was die Dänen mit dem Wildschweinzaun erreichen wollen.

Das führt dazu, dass es anscheinend keinen akuten Gesprächsbedarf zwischen den beiden Nachbarn gibt. Aber weit gefehlt, meint Kubicki. Auch in guten Zeiten muss die Nachbarschaft gepflegt werden, und deshalb reiste er diese Woche nach Kopenhagen. Unter anderem, weil 2020 das Jubiläumsjahr der dänischen „Genforeningen“ – die Wiedereingliederung Nordschleswigs vor 100 – Jahren begangen wird.

Man werde dafür Sorge tragen, so der Bundestagsvizepräsident in einem Gespräch mit dem „Nordschleswiger“, dass „der Bundestag angemessen vertreten“ sein werde, denn man habe großes Interesse an dem deutsch-dänischen Verhältnis. In Zeiten, in denen andere der EU den Rücken kehren oder mit Anti-Deutschen-Parolen Politik machen, müsse Deutschland sich an seine Freunde wenden, so der FDP-Politiker.

Im Prozess des Zusammenwachsens werde es laut Kubicki immer Hochs und Tiefs geben: „Doch man wird 2020 sehen, dass das deutsch-dänische Verhältnis intakt ist“.
Es wird mit anderen Worten immer deutlicher, dass zum einen die Genforenings-Feierlichkeiten der Dänen, aber auch das Deutsch-Dänische Freundschaftsjahr 2020 wichtige Begegnungen sind, um das Verhältnis unserer beider Länder zu vertiefen.


Dazu trägt diese Woche gewiss auch der Besuch der dänischen Königin Margrethe in Schleswig-Holstein und bei der dänischen Minderheit in Südschleswig bei. Es geht nichts über diese deutsch-dänischen Treffen, und auch die Sonntagsreden haben ihren Wert. Zeigen sie doch, dass wir einander wollen, Deutschland und Dänemark. Danach ist es an uns, dass wir uns im Alltag näher kommen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Schon gewonnen“

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Harter Ton ist ein demokratisches Problem“