Leserbrief

„Identitäten als Blätterhaufen nach einem Sturm“

Identitäten als Blätterhaufen nach einem Sturm

Identitäten als Blätterhaufen nach einem Sturm

M. B. Christiansen
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:

In seinem Leserbrief äußert sich M. B. Christiansen u. a. zu Reaktionen auf einen seiner früheren Leserbriefe.

In welcher Ecke landen sie - oder doch eher - ein beträchtlicher Haufen verweht? Geht dabei die Kernfunktion verloren - wird beschädigt? Zeitablauf „macht“ andere, neue Zuflüsse machen Neuausrichtungen nötig. In Rückbeurteilungen/Rückverurteiligungen muss man damalige Grundlage „verstehen können“.

NACHSCHLAG: Eine ehrliche Entschuldigung an diejenigen, die sich von meinem Leserbrief ungerecht betroffen fühlen. Ich wähnte die vier Zimmer im Knivsberg Gebäude. H. P. Blume hat in einem persönlichem - auch versöhnlichem Brief - mich teilweise aufgeklärt. Nach einem Telefongespräch, bei dem zwar ich am meisten gequasselt habe, wird die bauernbekannte Ausdrucksweise AUSMISTEN nicht mehr in meinen Schreibereien vorkommen.

Meine grundsächlichen Anliegen sind davon aber nicht betroffen: Bei wichtigen Entscheidungen erst eine bereite/breite Rückversicherung zu erschaffen. Das Volk ist mit der Entscheidung „zufrieden“. Vi var jo selv med i tilblivelsen! (Im ZUSTANDE KOMMEN der ENTSCHEIDUNGEN).)

Namens Neugestaltung, wenn wirklich nötig: Wieso denn nicht ein Vorschlag Wettbewerb. Z. B. mit Abschluss auf eurem Berg? Bitte (Wunsch an die Zeitung) veröffentlicht doch, vielleicht zwei, der so sehr gefährlichen Gedichte. Ich möchte gerne MIT BEURTEILEN KÖNNEN! Dieser Wunsch müsste bei sehr vielen präsent sein. Sie sind ja fast alle durch nordschleswigsche „Wunschvorstellungen“ gegangen. Die Wunschvorstellungen der Verantwortlichen für die Schulpolitik der Volksgruppe in praktisierter Durchführung.

Die eigenen Wurzeln kennenlernen. Ein absolut fruchtbares Unterfangen. Nach den UMWERFUNGEN letztere Jahre: Wer aus der Minderheit ist hierfür ausgebildet worden?? Wer befindet sich auf einer stabilen UNTERLAGE. Keine Einzige von mir an-ge-stos-se-ne Richtung ist irgendwie fruchtbar gelandet. Ich hoffe ja, bin immer optimistisch, dass einiges doch vielleicht sich im Unterbewusstsein weiter vermehrt.

Identität: Nicht ein Anhäufen von vielen (es wird dann allzu leicht ein Wettrennen. Allzu leicht führen leicht verwilderte Gedankengänge dann zu jenen seltenen Fälle, wo Mensch Nachts unterwegs in dunklen Geschäften). Die Eigene - im ganz besonderen den Verhaltensweisen der pol. und kult. praktisierten Abläufen ausgesetzt/beeinflusst. Dazu - ein, von mir als absolut DISKUSSION NOTWENDIG einsortierter Satz einer Spitzenkraft: Die Bezeichnung/Namensgebung HJEMMETYSKER sei ihm suspekt! Kein Einziger hat Gegenargumente ...kein Einziges... was denn dann stattdessen? Sich mal wieder schweigend „davon gemacht“! Abwehr/Aufwachen: der VIRUS GEWOHNHEIT durchdringt mal wieder lieb gewordenes Schweigen.

M.B.Christiansen
Hyndingholmvej 16
Blyderup Bov 6372

Mehr lesen

Leserbrief

Kristian Pihl Lorentzen
„Frit valg frem for formynderi“

Leserbrief

Martin Christiansen
„Reifeprozesse und ihre möglichen Deutungen/Folgen“

Leserbrief

Hans Peter Toft
„Bogen 'Kong Kristian'“

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Smukke Dybbøl Mølle skal på finansloven“

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Fjordskolesagen er alarmerende“

Leserbrief

Mogens Nielsen
„Ført bag lyset!“