Leserbrief

„Nahost---AUFRÄUMEN.....(müssen)  aber-- WER?“

Nahost---AUFRÄUMEN.....(müssen)  aber-- WER?

Nahost---AUFRÄUMEN.....(müssen)  aber-- WER?

Martin Christiansen
Bülderup-Bau/Bylderup-Bov
Zuletzt aktualisiert um:

Martin Christiansen befasst sich in diesem Leserbrief mit Konflikt im Nahen Osten.

und wieder so, wie schon einige mahle vergebens probiert? Egal welche Vorschläge von Wohlmeinenden Unbeteiligten Medienwirksam ,,programmiert" werden (es sind ja alt bekannte) werden dabei absolute Fakten ignoriert.

Als Erstes: Die geografischen Abstände sind so ,,eng", man kommt bei Lösung`s Vorschlägen nicht daran vorbei. Die Kontrahenten müssen an allen kommenden Verhandlungen als Hauptpersonen bei kommenden Versuchen für alle sichtbar beteiligt sein. Wieweit dies mit einer, als Terror Organisation eingestuften HAMAS möglich werden könnte, wird für alle Andere Beteiligten ,,einen echten Räumdienst Einsatz" verlangen. Es bedeutet viel mentales Umdenken, besonders bei Europäern. Ganz im besonderem auch in die vielen Reportagen (in den Fragen/Anregungen/einseitigen Darstellungen vieler Medienleute. Besonders mit Blicke drauf, dass diese, schön daher geredeten Vorschläge nie mit den Beiden Kontrahenten abgesprochen sind. (Man redete meistens über deren Köpfe (,,Weltverbesserisch" hinweg).

Ganz direkt nun mein Vorwurf an unseren westlichen Beitrag ?...dieser hat zu einem wesentlichen Teil, ganz im besonderen , einem moralischem Teil, die tausende Raketen mitfinanziert! Die hohe Vorgabe gemeinsamer Werte wird in diesem Konflikt völlig ausser Acht gelassen. Man verwendet sie kaum gegen den Konfliktmitverursacher, dem gemeinsame Werte völlig egal. Was man von einer Seite fordernd verlangt(über Jahre verlangte) wird bei der anderen Seite höchstens so ganz nebenbei mal erwähnt. Jede zweite Frage an ,,kriegerische" Palästinenser müsste lauten: Wieso sind euer eigener Landsleute Leben euch so völlig egal? Eure Abschussstellungen liegen mitten in Wohnblocks -- mit der Überlegung etwa, danach mit vielen , von Allah geliebten Opfern, in naiven westlichen Köpfen ,,aufwarten zu können??!!"

Die Abläufe der tausender Massaker an Juden, in deutlicher Erinnerung -- endlich eine haltbare, mögliche, friedliche Lösung auf Dauer, ganz besonders auch für ihrem Volke -- wird NIEMALS eine hochgerüstete Terror Organisation -- knapp vor ihrer Einfahrt akzeptieren.

Der deutsche Beitrag zu Lösungsvorschlägen ist ehe rechthaberisch gewesen. Bei den ANTI- Atom Verhandlungen mit der Unversöhnlichen ,,Priesterkaste" vom Iran -- holte ausser China auch den ,,gewieften" Putin als den einzigen wirklichen Gewinner ... danach habe ich keine einzige hilfreiche Aussage zum Konflikt von dem, damals so unentbehrlichem Teilnehmer gehört. Soweit mir bekannt ist Iran das einzige Land, dass -- ohne wirkliche breite, sichtbare ÄCHTUNG westlicher Werteträger - -die gesamte Bevölkerung eines anderen Landes zum ,,verschwinden/auslöschen auffordert! Dies müsste den deutschen Politikerköpfen und den Medien Scharfmachern in Erinnerungen ,,noch in Reichweite sein!"Bei fast jedem Bericht über dem Israel wurde uns Zuhörer versprochen, auf den wiederholt Gewählten warte ein Gerichtsverfahren. Wieso ist derart ein wichtiges Problem für die deutsche Öffentlichkeit. So keimt ein immer noch mal wiederholter kleiner Beitrag für einen ,,anschwellenden Hass" auch teilweise angefüttert aus der Mitte der Parteienlandschaft. Sogar der jetzige Bundespräsident hat bei einem Israelbesuch, trotz aktuell vieler mahnender Worte (Reden) seinen kleinen, unwürdigen Beitrag geleistet. Der Staat Israel ist eben auch korrupt. Bei ein wenig DENKÜBUNG ...der Kerl wird ja nicht verurteil. Also gerät das ganze Land leicht an den Pranger! Bei Anderen, nicht sonderlich geliebten, vom eigenem Volke aber gewählten Oberhäuptern, verfährt man ganz ähnlich . Neutralität ist ,,ziemlich flöten gegangen!

Unkritisch, unkommentiert gezeigt: Manipulierte männliche Jugendliche feierten überschwänglich ALLES als grossartigen Sieg über den Judenstaat, ohne ein einziges Wort über menschliches Leid ihres eigenen Volkes zu verlieren. Mitgefühl für Opfer wird auch bei Schiess Massakern aus den USA in deutschen Berichten meistens übersprungen. Einzig wichtig ist das anprangern der laschen Waffengesetze. Sie allein stehen zur Diskussion. Wieso dieses fehlende Mitgefühl mit den Opfern? Es müsste als Erstes genannt werden. Sonst wird Unmenschlichkeit im Bewusstsein ,,ganzer Völker" immer weiter Verkümmern. Mental sind diese jungen Wilden seit Jahren ,,in ihrem verblödeten Siegesrauschen auf ganz ähnlicher Schiene unterwegs. Wo bleiben hierdrauf logisch gestellte Fragen deutscher Berichterstatter.

In Mexiko geschieht im NAMEN VON MACHTAUSÜBUNGEN in nüchternen Zahle ausgedrückt viel mehr Morde/Totschläge/ Unmenschlichkeiten -- es ist Nachbarland zur USA mit viel strengeren Waffengesetzen . Dies wird anscheinend bei deutschen Überbringern einfach ignoriert, obwohl neutrale Anprangerung Grundvoraussetzung für Beurteilungen sein müssten! Auch von unseren Gewählten werden/wurden viel schlimmere ,,ANGEWOHNHEITEN" über Jahre hinweg einfach ignoriert. (Man sieht diese ja oft auch nicht so direkt)!

Der frühere Bundeskanzler G. Schröder hat mit dafür gesorgt -- sehr zum Missbehagen div. Nachbarvölker -- dass Putin recht lange als besonders stubenrein völlig unbekümmert agieren konnte! Dass nachgewählte deutsche Politiker diesem Modell nicht viel kritischer begleitet haben, das bleibt für mich ein ungeklärtes/un- abgearbeitetes/ brodelndes Problem im Verhältnis, im Besonderem zu den neuen Mitgliedern.

M. B. Christiansen

Hyndingholmvej 16

Bylderup Bov 6372

Mehr lesen

Leserbrief

Anders Kronborg und Jesper Petersen
„Socialdemokratiet fastholder truede gymnasier“

Leserbrief

Hans Stengaard Jessen
„Den nye affaldssorteringsordning i Sønderborg Kommune“

Nachruf

Brigitta Lassen
Brigitta Lassen Lokalredaktion Tondern
„Wir trauern um unseren Freund Markus“

Leserbrief

Martin Christiansen
„Dazu ist meine Zeit mir all zu wichtig...“