Leserbrief

„Der „Fan“ macht den Fuβball kaputt“

Der „Fan“ macht den Fuβball kaputt

Der „Fan“ macht den Fuβball kaputt

Dieter P. Klein
Klipleff/Kliplev
Zuletzt aktualisiert um:

In einem Leserbrief teilt Dieter P. Klein seine Meinung über die „Fan“-Kultur im Fußball mit.

Die Bilder in den Medien sind eine Bankrotterklärung der „FAN”- Kultur an den Fuβball.
Die Kardinalfrage anlässlich dieser diese Ausschreitungen muβ lauten: Wie kommt der MIST (um nicht zu schreiben Sch….) überhaupt in die Stadien?

Als MIST bezeichne ich hier, Pyroartikler, Spruchbanner, übergroβe Fahnen, Megafone – die Liste könnte noch länger werden.

Es sind Hunderschaften der Polizei vor und in den Stadien, dazu noch Hunderte von Ordnern… !, und trotzdem kommt dieser MIST in die Stadien – aber WIE?

In den Stadien kommen über 30! Kameras zum Einsatz, um jegliches Versehen eines Fuβballspielers zu erfassen – aber warum kann diese, schon vorhandene Technik nicht auch – sinnvoll – dazu benutzt werden, diese Chaoten, zu indentifizieren und entsprechen zu bestrafen. (Stadionverbot – Geldstafe)

Was wäre daran auszusetzen, ein totales Taschen Verbot zu deklarieren? Rucksack – nein!

Was wäre daran auszusetzen Wasserwerfer einsatzbereit zu haben?, und auch – ggf. Kollektiv gegen einen ganzen “FAN-Block” einzusetzen!

Soll es so weit kommen, dass Gästemannschaften OHNE ihre ECHTEN Fans spielen müβen?

Soll es so weit kommen, dass eine Eintrittskarte nur gegen Vorlage einer Legitimation mit Bild erworben werden kann? Eigentlich eine Frage, die hier zu überdenken wäre.

CHAOTEN – RAUS MIT EUCH AUS DEN STADIEN – IHR MACHT DEN FUSSBALL KAPUTT.

Dieter P. Klein
Lærkevej 1, Kliplev
6200 Aabenraa

Mehr lesen

Leserbrief

Gisela Margarete Seffel
„Wie geschaffen für den Berg“

Leserbrief

Elisabeth Petersen
„Knivsberg-Entlassung: Wieso, weshalb, warum?“

Leserbrief

Bent Tvede Andersen
„Grenzöffnung sinnvoll?“

Leserbrief

Helge Poulsen
„Helge i Kolding leder efter Harro Hallmann“

Leitartikel

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
„Realistische Eisenbahnpolitik nötig“

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„A- und B-Kinder“