Dänemark kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Nikolai Linares/ Ritzau-Scanpix

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

Dänische Eier in Norddeutschland beliebt

Der Kampf gegen Salmonellen scheint sich für den dänischen Branchenverband auszuzahlen. Wie die Zeitung Flensburg Avis berichtet, sind dänische Eier im Norden Deutschlands beliebt. Nach Angaben des Verbandes sind die Eier so sicher, dass Verbraucher sie auch sicher roh essen können. Der Verband testet Eier alle 14 Tage auf 3000 verschiedene Typen von Salmonellen; die EU schreibt Tests auf die fünf am meisten verbreiteten Typen jede 15. Woche vor. Laut der Zeitung reagieren Verbraucher in Norddeutschland darauf und greifen vermehrt auf Eier dänischer Produktion zurück.

Regierung spricht sich für Dankort aus

Die JyskeBank hatte am Montag angekündigt, die VisaDankort künftig voneinander trennen zu wollen. Sie ist der Ansicht, dass die Dankort von viele Kunden gar nicht mehr benötigt wird. Nun hat sich auch die Regierung zu der Angelegenheit geäußert. Auf Twitter schreibt Erwerbsminister Rasmus Jarlov von den Konservativen, dass die Regierung schwer die Vorteile daran erkennen könne, dass die Dankort verschwinde. Die Dankort spare den Geschäften viel Geld und halte so die Preise in Dänemark etwas niedriger.Auch der Verbraucherrat und die dänische Handelskammer Dansk Erhverv warnen vor einer Teilung der beiden Kreditkarten. Sie sind der Meinung, dass die wenigsten Verbraucher Interesse an einer Karte hätten, die sie nur in Dänemark benutzen könnten.

Unzufriedenheit trotz Überschusses

Die Dänen haben weniger Waren aus dem Ausland gekauft, dafür wurden mehr dänische Arzneimittel in der Welt verkauft. Das Ergebnis: Dänemark hat im November einen Handelsüberschuss erzielt. Das zeigen Zahlen der dänischen Statistikbehörde Danmarks Statistik. Saisonbedingte Abweichungen herausgerechnet, erreichte Dänemark einen Überschuss von 6,5 Milliarden Kronen. Dennoch sind Experten unzufrieden. In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres stieg der Export im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozent. Dies sei sehr wenig und nicht zufriedenstellend, so Kristian Skiver, Ökonom bei Dansk Erhverv. Vor allem der Export in andere EU-Staaten ist 2018 deutlich zurückgegangen.

Mehr lesen