Dänemark kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Andreas Mogensen will wieder ins All. Mehr dazu unter „Dänischer Astronaut hofft auf zweite Weltraummission“. Foto: Keld Navntoft / Ritzau Scanpix

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

Experte: Vor dem Urlaub impfen lassen

Wer im Urlaub ins Ausland fährt, sollte sich vorher gegen Masern impfen lassen. Dazu rät Palle Valentiner-Branth, Abteilungsleiter beim Institut für Infektionskrankheiten, Statens Serum Institut, in „Jyllands-Posten“. In Europa ist es in letzter Zeit vermehrt zu Fällen von Masernerninfektionen gekommen, sagt er. Sieben Dänen seien nach einem Urlaub im Skiressort Val Thorens in Frankreich infiziert worden. „Der Ratschlag ist eindeutig: Wer älter als 15 Monate ist und nicht gegen Masern geimpft wurde, sollte das vor dem Verreisen tun, sowohl, wenn es nach Europa geht, als auch für den Rest der Welt“, so Valentiner-Branth.

Elfjähriger auf Abwegen

Ein elfjähriger Junge war am Freitag so sehr von seinem neuen GPS-Gerät begeistert, dass er sich sogleich mit dem Fahrrad auf den Weg zu seiner Großmutter machte. Das Gerät führte ihn dabei allerdings über die Autobahn von Esbjerg nach Bramming, teilt die Polizei von Südjütland und Nordschleswig mit. Polizeibeamte sammelten den Reisenden auf und brachten ihn sicher an sein Ziel.

Dänischer Astronaut hofft auf zweite Weltraummission

Der dänische Astronaut Andreas Mogensen, der 2015der erste Däne war, der ins All geschossen wurde, träumt davon, noch einmal eine Weltraum-Rakete zu betreten. Am liebsten würde er zum Mond oder Mars fliegen. Das sagte er vor Kurzem in einer Fragerunde in Kopenhagen. „Ich hoffe wieder ins All zu kommen – und ich glaube, dass das klappt. Ich habe bisher noch keine konkrete Mission oder ein Datum, das ich nennen kann, aber die ESA (Anm. Red. Europäische Weltraumorganisation) hat generell den Plan, dass ich und andere Astronauten auf zwei Missionen sollen. Ich glaube, dass es klappt“, so Mogensen zu Videnskab.dk. Er rechnet damit, dass sein nächstes Weltraumabenteuer zwischen 2022 und 2024 startet.

An jedem fünften Jobwechsel in Dänemark ist der Chef schuld

Rund jeder fünfte Arbeitnehmer in Dänemark, der seinen Job kündigt, tut dies, weil er mit seinem Chef unzufrieden ist. Das zeigt eine neue Untersuchung des Analyseinstituts Voxmeter unter 1.500 in der Arbeitswelt aktiven Bürgern. In dieser gab die Mehrheit der Arbeitnehmer, die schon einmal ihren Job gewechselt haben, an, dass der Hauptgrund ein schlechtes Arbeitsumfeld aufgrund des Chefs war. Erst dahinter folgen als Gründe lange Anfahrtswege, langweilige Arbeitsaufgaben oder zu geringer Lohn.

Mehr lesen