Dänemark Kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Freitag

Nachrichtenüberblick

Nachrichtenüberblick

DN
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Lars Løkke Rasmussen und seine Gegnerin Mette Frederiksen haben genauso viel Medienaufmerksamkeit bekommen wie die 11 anderen Spitzenkandidaten zusammen. Foto: Liselotte Sabroe, RitzauScanpix

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

35.000 unversicherte Fahrzeuge weniger

Auf Dänemarks Straßen sind deutlich weniger nicht-versicherte Fahrzeuge, vor allem Autos und Mopeds, unterwegs als noch im vergangenen Jahr. Das zeigt eine Untersuchung, die die Versicherung Gjensidige bei Dansk Forening for International Motorkøretøjsforsikring (DFIM) in Auftrag gegeben hat – der Gesellschaft, die für das Eintreiben der Gebühren zuständig ist. Laut Steuerbehörde hatte es bei Verabschiedung des neuen Gesetzes zum 1. Januar 2019 rund 50.000 unversicherte Fahrzeuge in Dänemark gegeben. Jetzt sind es noch derer 15.000. 20.000 Fahrzeugeigner haben ihr Fahrzeug versichert, der Rest wurde beim Kraftfahrzeugamt (Motorstyrelsen) abgemeldet.

Kronprinz eröffnet Hochgeschwindigkeits-Strecke

Kroprinz Frederik hat am Freitag die Hochgeschwindigkeitsbahn von Ringsted nach Kopenhagen eröffnet. Seit 2010 wurde an der Verbindung gebaut. Sie soll die Reisezeiten in der Metropolregion Kopenhagen deutlich verkürzen und dafür sorgen, dass mehr Züge – und somit auch Passagiere – auf Seelands Schienen verkehren. Bis zu 250 km/h schnell soll „Ringstedbanen“ durch die Landschaft flitzen. Die Strecke führt von Ringsted über die neue Haltestelle Køge Nord (in der gefeiert wurde) bis zur S- und bald auch U-Bahn-Haltestelle Ny Ellebjerg in Valby/Kopenhagen.

Kronprinz Frederik ist überrascht
Kronprinz Frederik am Freitag in Køge Foto: Martin Sylvest / Ritzau Scanpix

Løkke und Frederiksen Spitze

In Dänemark gibt es zwar keinen Präsidentenwahlkampf, aber die beiden Spitzenkandidaten der großen Parteien, Lars Løkke Rasmussen von Venstre und Mette Frederiksen von den Sozialdemokraten, bekommen dennoch am meisten Medien-Aufmerksamkeit im Radio und Fernsehen. Das zeigt eine Studie von Forschern an der Universität in Roskilde. Sie haben festgestellt, das Løkke und Frederiksen gemeinsam genauso viel Presse bekommen haben wie die 11 anderen Spitzenkandidaten zusammen. Lars Løkke ist mit 28 Prozent Spitzenreiter vor Mette Frederiksen mit 22 Prozent. Danach folgen Kristian Thulesen Dahl von der Dänischen Volkspartei mit 12 Prozent sowie Morten Østergaard von der Radikalen Venstre und Pia Olsen Dyhr von den Volkssozialisten SF mit jeweils fünf Prozent.

Roter Block mit deutlichem Vorsprung

Wenn am Mittwoch in Dänemark gewählt wird, kommt es aller Wahrscheinlichkeit nach zum Machtwechsel: Die neueste Meinungsumfrage von Voxmeter für Ritzau zeigt weiterhin einen deutlichen Vorsprung für den roten Block (98 Mandate) gegenüber dem bürgerlichen Flügel (73 Mandate). Dänemark wählt am Mittwoch, 5. Juni, ein neues Folketing.

Jugendlicher bei Radrennen schwer verletzt

Bei einem Radrennen in Odder in Ostjütland ist ein Teilnehmer schwer verletzt worden. Beim Einzelzeitfahren wurde der 18-Jährige Däne auf der Strecke von einem Auto gerammt. Aus noch unerklärlichen Gründen war eine 27-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto auf die Strecke gelangt. Der 18-jährige Radfahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die 3. Etappe des Rennens „Tour de Himmelfart" wurde abgesagt. Mit der vierten Etappe soll das Rennen am Freitagnachmittag wieder aufgenommen werden. An dem internationalen Radrennen nehmen 750 Sportler teil.

Mehr lesen