EU-Austritt

Juncker: Großbritannien und die EU vereinbaren neue Brexit-Gespräche

dpa
Brüssel
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

May und Juncker wollen sich vor Ende Februar noch einmal treffen, um weiter zu beraten.

Die Europäische Union und Großbritannien haben neue Brexit-Gespräche vereinbart, um doch noch einen Weg für einen geordneten EU-Austritt des Vereinigten Königreichs zu finden. Dieses Ergebnis des Treffens von Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker teilte ein Kommissionssprecher am Donnerstag mit. May und Juncker wollen sich vor Ende Februar noch einmal treffen, um über mögliche Ergebnisse der Gespräche zu beraten.

Brexit ist für den 29. März geplant

Großbritannien will die EU am 29. März verlassen. Kommt kein Austrittsvertrag zustande, droht ein chaotischer Bruch mit weitreichenden Folgen für die Wirtschaft.

Mehr lesen