Seniorenheim

Neues privates Pflegeheim soll Aussicht auf den Damm bieten

Neues privates Pflegeheim soll Aussicht auf den Damm bieten

Neues privates Pflegeheim soll Aussicht auf den Damm bieten

Connie Bøgwad Schmidt/Jydske Vestkysten
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das leer stehende psychiatrische Krankenhaus am Haderslebener Damm ist verkauft. In etwa eineinhalb bis zwei Jahren soll ein topmodernes privates Pflegeheim einzugsbereit sein. Foto: Archivfoto: Søren Gylling

Danske Diakonhjem hat zwei Drittel der ehemaligen Psychiatrie am Haderslebener Damm erworben. Hier soll ein ein privates Pflegeheim für 60 Bewohner errichtet werden. Die Bauarbeiten beginnen nach den Sommerferien.

Danske Diakonhjem

Danske Diakonhjem betreibt mehrere private Pflegeheime in Dänemark. In einem privaten Pflegeheim können die Bewohner unter anderem Wellness und einen extra Putzservice kaufen.

Danske Diakonhjem existiert seit 53 Jahren. Die Organisation ist auf einem christlichen Lebensbild begründet.

Sie betreibt Pflegeheime, Hospizen und Wohnungen für verschiedene Zielgruppen.

Die Firmenzentrale befindet sich in Vejle.

Danske Diakonhjem hat 2.500 Angestellte.

Geduld ist eine Tugend, die Danske Diakonhjem beherrscht. Nach fünf Jahren Verhandlungen hat Danske Diakonhjem endlich zwei Drittel des Gebäudes erwerben können, das bisher die Psychiatrie neben dem geschlossenen Krankenhaus am Haderslebener Damm beherbergt hat. Am Freitag werden die Schlüssel übergeben, berichtet Direktor Emil Tang: „Wir bauen ein privates Pflegeheim mit Platz für 60 Bewohner, und 95 Prozent von ihnen bekommen eine Aussicht über den Dammsee.“

Zuvor bedarf es jedoch eines größeren Umbaus, damit das private Pflegeheim bezugsbereit ist. Sämtliche Patientengänge werden abgerissen und neu aufgebaut.

Nur das Rückgrat des Gebäudes bleibt erhalten, dieses wird erhöht, sodass man auch von dort die besondere Aussicht genießen kann. In einem Teil des Gebäudes werden Gemeinschaftsräume entstehen, unter anderem ein Spa-Bereich.

Umfassendes Bauvorhaben

Das Bauvorhaben ist bereits in der Ausschreibung gewesen, und Danske Diakonhjem hat einen Bauherrn gewählt, der für das gesamte Projekt verantwortlich zeichnen wird. Wer das Rennen gemacht hat, ist allerdings noch geheim.

„Fünf Firmen haben an der Ausschreibung teilgenommen, und wir haben uns für eine entschieden. Welche Firma das ist, werden wir voraussichtlich am Freitag mitteilen können“, sagt Emil Tang.

Wir bauen ein freies Pflegeheim mit Platz für 60 Bewohner, und 95 Prozent von ihnen bekommen einen Ausblick auf den Dammsee. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich eineinhalb bis zwei Jahre dauern.

Emil Tang, Direktor Danske Diakonhjem

Wer den übrigen Teil des Gebäudes gekauft hat, ist derzeit noch unklar. Freja Ejendomme, eine staatliche Immobiliengesellschaft, die auch das zum Verkauf stehende Krankenhaus besitzt, hat dazu keinen Kommentar. Emil Tang weiß ebenfalls nicht, um wen es sich handelt. Er und Danske Diakonhjem haben während der fünf Jahre, in denen man um den Kauf des Gebäudes verhandelt hat, mit verschiedenen Akteuren zusammengearbeitet: „Als wir das erste Mal auf das Gebäude aufmerksam wurden, hieß es zunächst, dass wir mit Arla Foods und der Haderslebener Kommune zusammenarbeiten, sodass ein Ferienlager („kostlejr“) und das Pflegeheim kombiniert werden können, und das war sehr vielversprechend, aber dann musste sich Arla aus dem Projekt zurückziehen.

Mehrere Interessenten

Sowohl die Kommune Hadersleben als auch Danske Diakonhjem gingen anschließend einen vorläufigen Kaufvertrag ein: „Unser Kaufvertrag war an die Bedingung geknüpft, dass wir einen Quotenzuschuss bekommen können, und dies wurde zwei Jahre später Wirklichkeit. Wir haben auch die Finanzierung gelöst, aber die Bedingungen waren komplett unhaltbar, weshalb wir uns aus dem Projekt zurückzogen. Die Haderslebener Kommune war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls interessiert, aber zog sich gleichfalls zurück.“

Daraufhin wurde Danske Diakonhjem von AP Pension bezüglich eines Projekts für ein privates Pflegeheim in der Innenstadt von Horsens kontaktiert.

„Dieser Anfrage stimmten wir unter der Bedingung zu, dass uns AP Pension bei zwei unserer eigenen Projekte helfen würde: ein privates Pflegeheim in Nørager und eins in Hadersleben. Daraufhin sagten wir zu. Nørager wurde realisiert, dort findet die Einweihung in etwa drei Monaten statt, aber in Hadersleben musste sich AP Pension aus dem Projekt zurückziehen, da es sich für sie nicht rechnete.“

Danske Diakonhjem gab dennoch nicht auf und kontaktierte erneut die Kreditvereinigung, die ein sehr gutes Angebot für eine Finanzierung unterbreitete, und damit wurde ein alter Plan Wirklichkeit.

Auch in Apenrade will Danske Diakonhjem ein privates Pflegeheim betreiben. Es wird von der Horup-Gruppe nach Plänen von Danske Diakonhjem gebaut, die das Gebäude dann mieten werden. Hier findet das Richtfest am Freitag statt. Es wird damit gerechnet, dass das private Pflegeheim in Hadersleben in eineinhalb bis zwei Jahren fertig sein wird.

Mehr lesen