Finanzspritzen vom Kløften Festival

Kløften schüttet Füllhorn aus

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Im Klubhaus am Gasværksvej verteilte das Kløften Festival am Mittwochabend seinen Überschuss. Foto: Karin Riggelsen

Das Kløften Festival 2018 erzielte einen Überschuss in Höhe von 417.518 Kronen. Die Mittel wurden an 27 Antragsteller weitergeleitet.

417.518 Kronen, das ist der Überschuss, den das Kløften Festival 2018 erwirtschaften konnte.
Wie üblich werden die Mittel zur Förderung des Kulturlebens sowie des Ehrenamtes eingesetzt.

Viele Gäste im Klubhaus

Die Verleihung der Gelder fand am Mittwochabend statt. Das Klubhaus der Kløften-Freunde am Gasværksvej war fast bis auf den letzten Platz gefüllt, als Bühnenkoordinator Hansi Aastradsen das Wort ergriff. Kløften-Vorsitzende Anette Kastbjerg konnte erstmals seit vielen Jahren nicht teilnehmen. Aufgrund einer Knieoperation hatte Kastbjerg den Taktstock an Aastradsen weitergereicht. Etliche Vereine und Klubs erschienen mit mehreren Entsandten, um ihre Dankbarkeit auszudrücken und die Möglichkeit zum gemütlichen Beisammensein zu nutzen.

Letztjähriges Festival im Schnelldurchlauf

Aastradsen ließ noch einmal das letztjährige Festival im Schnelldurchlauf Revue passieren. Obwohl der Jahrhundertsommer Festivalmacher, Musiker und Gäste schwitzen ließ, verhalf die Sonne doch nicht dazu, dass vor ausverkauftem Haus gespielt wurde. Man habe versucht, die Neuerungen, die bereits 2017 in Angriff genommen wurden, zu integrieren. „Wir sind ein Festival, das sich in Bewegung halten und weiterentwickeln will“, so Aastradsen.

Kløften Wunsch für 2019: Turnaround mit gutem Ticketverkauf

Ohne das Engagement der Ehrenamtlichen und den engagierten Förderkreis sei es nicht möglich, das Musikfestival auf die Beine zu stellen. Gute Unterstützung erfahre man auch von Sponsoren, der kommunalen Straßenabteilung und der Nachbarn, darunter der Rote Wasserturm und die Realschule, Musikschule und Jugendschule. Deswegen schaue man positiv in die Zukunft und erhoffe sich für 2019 ein Turnaround mit gutem Ticketverkauf, erklärte Aastradsen.

Vorbereitungen für Jubiläumsfestival 2020 sind angelaufen

Die Vorsitzende Anette Kastbjerg sagte am Donnerstag, dass nicht nur die Vorbereitungen für das diesjährige Festival auf Hochtouren laufen. Auch für 2020 werden bereits Pläne geschmiedet. „In einem Jahr begehen wir unser 40-jähriges Jubiläum. Das möchten wir natürlich mit einem ganz besonderen Programm feiern“, so Kastbjerg.

Vorsitzende Karin Christiansen freut sich über die Finanzspritze für ihren Verein, Haderslev Schæferhundeklub. Überreicht wurde der Zuschuss von Hansi Aastradsen. Foto: Karin Riggelsen

Die Kløften-Crew hat den Überschuss des Jahres 2018 folgendermaßen verteilt: Das Festival habe leider, so die Vorsitzende Anette Kastbjerg, nicht allen Antragstellern gegenüber gerecht werden können.

Sophies Kilde 21.100 Kronen; Haderslev Katedralskole 8.000 Kronen; Haderslev Gymnastikforening 43.850 Kronen; Hoptrup-Marstrup Idrætsforening 50.500 Kronen; Vojens Ishockey Klub 29.500 Kronen; Haderslev BMX Klub 12.500 Kronen; Nustrup Ungdomsforening 30.000 Kronen; KFUM i Haderslev 25.700 Kronen; Næsset IF 20.000 Kronen; Hammelev SUF 22.500 Kronen, ÆDGK, Æ Disc Golf Klub 5.000 Kronen; IK Semper 5.000 Kronen; Nustrup Rideklub 20.000 Kronen; Starup UIF Gymnastikafdeling 12.500 Kronen; Vilstrup UIF 28.500 Kronen; Haderslev Garden 6.000 Kronen; Øsby Spejderne 1.350 Kronen; SG25 2.500 Kronen; Haderslev Schæferhundeklub 5.000 Kronen; Mødrehjælpen 5.000 Kronen; Hertug Hans Festival 6.000 Kronen; Sound of Joy 9.600 Kronen; Bussens Venner 15.000 Kronen; Hjertegaven på vegne af Røde Kors 12.000 Kronen; KFUM Spejderne 8.000 Kronen; H.H.I. foreningen for dem med særlige behov 9.200 Kronen; Østeuropæisk Børnehjælp 8.218 Kronen.

Mehr lesen