SP-Beitrag

„Hans Fedder Kley: Kandidat für die SP in Hadersleben “

Hans Fedder Kley: Kandidat für die SP in Hadersleben

Hans Fedder Kley: Kandidat für die SP in Hadersleben

Schleswigsche Partei
Sommerstedt/Sommersted
Zuletzt aktualisiert um:
Hans Fedder Kley möchte sich mit seiner Kandidatur für die Jugendlichen in der Kommune Hadersleben starkmachen. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Hans Fedder Kley kandidiert bei den Kommunalwahlen am 16. November für die Schleswigsche Partei in Hadersleben. Er setzt sich besonders für bessere Ausbildungsmöglichkeiten und grünes Wachstum in der Domstadtkommune ein.

Bei der Kommunalwahl am 16. November in Hadersleben kandidiert Hans Fedder Kley für die Schleswigsche Partei. Er hat folgenden Steckbrief ausgefüllt:

Hans Fedder Kley (20), Sommerstedt

Mitgliedschaften und Funktionen:

Seit 2018 Kassierer der Jungen Spitzen. Seit 2016 Kassierer des Aktivklubs Nordschleswig. Schulsprecher des Deutschen Gymnasiums für Nordschleswig (2g-3g)

Freizeit

Hobbys: Politik, Zeit mit Freundin/Freunden verbringen und schnacken und es gemütlich haben, Floorball spielen im MTV

Lieblings-Links im Internet: www.jv.dk, www.facebook.com, www.nordschleswiger.dk

Lieblingsgerichte: Sushi, Kebabpizza und Solæg

Musik und meine Hits: Blitz, Baby – Jung, Schüsse in die Luft – Kraftwerk, We didn’t start the fire – Billy Joel

Karriere

Beruf/Arbeitsplatz: Student im Sabbatjahr mit Job als Wahlkampfhelfer (student i sabbatår med job som valgkampshjælper)

Ausbildung: Ich war zuerst 10 Jahre lang auf der Deutschen Schule Hadersleben und ging danach auf die Rejsby Europæiske Efterskole in Rejsby bei Ribe. Anschließend habe ich mein Abitur am Deutschen Gymnasium für Nordschleswig gemacht.

Politik

Politische Steckenpferde: Ich möchte Nordschleswig wieder zu einer Region machen, die pulsiert und die eine Perspektive hat. Hierfür muss in die Zukunft investiert werden. Qualität in der Ausbildung zieht Familien an, die sesshaft werden und damit Nordschleswig eine Perspektive und eine starke Zukunft geben. Daher brauchen wir eine Kommunalpolitik, die der Jugend zuhört und die zusammen mit der Jugend gestaltet wird.

Stärken: Ich bin Student und habe mein ganzes Leben im aktuellen Ausbildungssystem verbracht. Ich kenne die Stärken und Schwächen des Systems. Ich bin nun fertig mit der gymnasialen Ausbildung und weiß daher, woran es mangelt und was wir tun können, um die Kommune Hadersleben wieder attraktiv für die Jugend zu machen. Ich bin selbst jugendlich und weiß daher am besten, wie der Jugend in Hadersleben geholfen werden kann.

Dafür setze ich mich ein

  • Starke Investitionen in die Ausbildung, u. a. vergünstigter und besserer öffentlicher Nahverkehr für alle Auszubildenden und kostenlose psychologische Hilfe für alle Jugendlichen, auch ohne vorherige Diagnose.
  • Jugendlichen bessere Freizeitmöglichkeiten bieten durch Förderung, aber auch z. B. durch die Bereitstellung von Hauptamtlichen.
  • Die Haderslebener Kommune als grüne Wachstumskommune aufbauen mit z. B. großflächigen Solarparks und Biogasanlagen.
  • Den Fahrradverkehr in der Kommune fördern und das Fahrrad hier zu einer wahren Alternative werden lassen.

Darum ist Nordschleswig lebens- und liebenswert

Nordschleswig hat die schönste Natur und ein großes Potenzial als Grenzland zu Deutschland. Deswegen hat Nordschleswig eine ganz besondere Vielfalt, und die Nordschleswiger sind ein ganz besonderes Volk, welches unterstützt werden muss.

Mehr lesen

Leserbrief

Bent Iversen
„Konservativt attentat på bredt samarbejde“