100 Jahre Grenzziehung

Licht an der deutsch-dänischen Grenze

Licht an der deutsch-dänischen Grenze

Licht an der deutsch-dänischen Grenze

Julia Röhr
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der erste Grenzstein befindet sich an dem Übergang Schusterkate. Hier wird der FFKK eine Performance veranstalten. Foto: Marcus Dewanger

Die Veranstaltung „grænsesten“ feiert im Rahmen von 100 Jahre Grenzziehung die deutsch-dänischen Freundschaften, Familien und Beziehungen mit beleuchteten Grenzsteinen und Aktionen zwischen deutschen und dänischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Am 8. Mai wird die Grenzlinie zwischen Dänemark und Deutschland im Rahmen der Veranstaltung „grænsesten“ beleuchtet. Diese besteht aus zwei Teilen: Etwa 100 der 280 Grenzsteine werden bei Anbruch der Dunkelheit beleuchtet. Dazu treffen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Grenzsteinen, um die grenzüberschreitenden Freundschaften und Beziehungen zu zelebrieren. „grænsesten“ findet zwischen 20.30 Uhr und 23 Uhr statt.

DieFlensborg Fjords Kunst & Kulturforening – FFKK“ beteiligt sich mit einigen Mitgliedern an der Veranstaltung „grænsesten“. Am 8. Mai wird die FFKK am Grenzstein Nr. 1, der Brücke „Schusterkate/Skomagerhus“, von 15 bis 17 Uhr eine Performance veranstalten, um die freundschaftlich-künstlerische Zusammenarbeit zu demonstrieren. Nach einer Pause werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 20.30 Uhr wieder an der Brücke sein und die vorher gefertigten Werke präsentieren. Dazu gibt es musikalische Begleitung von deutschen und dänischen Musikern, wie Anna & Jens-Peter und Üze Oldenburg aus Deutschland und Silke & Vagn und die Gruppe „Macnas Croi“ aus Dänemark.

Die Veranstaltung wird vom Boden und von der Luft aus gefilmt und ist online im Livestream auf der Webseite www.graensesten.dk oder auf der Facebook-Seite von „grænsesten“ zu sehen.

Mehr lesen