Dänische Minderheit

Eigeninitiative: Eltern wollen Schule retten

jt
Elsdorf-Westermühlen
Zuletzt aktualisiert um:
Schulleiterin der Vestermølle Danske Skole, Gitte Hougaard Werner. Foto: Lars Salomonsen/jv.dk

Die Eltern der von einer Schulschließung bedrohten Vestermølle Danske Skole wollen mit einer Spendenaktion die kleinen Schulen in Südschleswig retten.

Eine Million Euro vor Weihnachten. So lautet das Ziel einer Eigeninitiative von Eltern, deren Kinder in die Vestermølle Danske Skole in Elsdorf-Westmühlen bei Rendsburg gehen. Das Geld soll ein Beitrag gegen die Kürzungen im Schulwesen der dänischen Minderheit sein, berichtet Flensborg Avis.

„Wir Eltern kämpfen für die von Schulschließungen bedrohten Schulen und wollen innerhalb von 57 Tagen eine Million Euro einsammeln“, heißt es in der Aktions-Beschreibung auf der eigens dafür eingerichteten Homepage „Gofundme, rettet die Dorfschulen“.

Laut Elternschaft entspricht ihr Ziel von einer Million Euro der Hälfte des Betrages, den der Schulverein durch Schulschließungen kürzen möchte. Mareike Federmann, Repräsentantin des Gemeinschaftsrates der Vestermølle Danske Skole, erklärt laut Flensborg Avis, dass das eingesammelte Geld an den Schulverein gespendet werden soll.

Der Direktor des Schulvereins, Lars Kofoed-Jensen, freut sich über das Engagement der Eltern, weist aber zugleich darauf hin, dass die finanziellen Engpässe ein wiederkehrendes Problem seien. „Es ist eine ehrenvolle Initiative. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass wir nicht nur in diesem Jahr Kürzungen durchführen müssen“, so Kofoed-Jensen.

Mehr lesen