Landtagswahl in SH

CDU gewinnt, SPD verliert – Küstenkoalition abgewählt

dpa/cvt
Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
Grund zum Lachen: CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther. Foto: dpa

Die SPD hat die Landtagswahl in Schleswig-Holstein klar verloren und damit bereits die zweite Niederlage im Superwahljahr 2017 kassiert. Gut vier Monate vor der Bundestagswahl wurde die bisher oppositionelle CDU im Norden mit großem Abstand stärkste Kraft. Die Ereignisse des Wahlabends hier im SHZ-Liveticker.

Die SPD hat die Landtagswahl in Schleswig-Holstein klar verloren und damit bereits die zweite Niederlage im Superwahljahr 2017 kassiert. Gut vier Monate vor der Bundestagswahl wurde die bisher oppositionelle CDU im Norden mit großem Abstand stärkste Kraft.

Die Union von Kanzlerin Angela Merkel bekommt damit Rückenwind für die noch wichtigere Wahl in Nordrhein-Westfalen in einer Woche und die bundesweite Entscheidung im September. Nach der verpatzten Saarland-Wahl muss SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz den nächsten Dämpfer für den erhofften Machtwechsel im Bund hinnehmen.

Offen ist, wer künftig im nördlichsten Bundesland regieren wird. Die bisherige Koalition aus SPD, Grünen und SSW - die Partei der dänischen Minderheit - hat keine Mehrheit mehr.

Die aktuelle Entwicklung im Ticker des SHZ:

Mehr lesen