Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Neue Städtepartnerschaft mit Esbjerg?

Neue Städtepartnerschaft mit Esbjerg?

Neue Städtepartnerschaft mit Esbjerg?

Flensburger Tageblatt/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Esbjerg ist in vielfacher Hinsicht mit Flensburg vergleichbar. Foto: imago images

Nach Neubrandenburg, Carlisle und Slupsk könnte Flensburg bald eine vierte Partnerstadt bekommen.

Noch stehen die Überlegungen ganz am Anfang: Im Rathaus wird über eine mögliche Städtepartnerschaft mit Esbjerg an der dänischen Nordseeküste nachgedacht. Das Thema steht am kommenden Dienstag, 2. März, auf der Tagesordnung des digital tagenden Hauptausschusses (16 Uhr).

Im vergangenen Jahr, als das 100-jährige Bestehen der heutigen deutsch-dänischen Grenze gefeiert wurde, war immer wieder aufgefallen, dass Flensburg zwar Partnerschaften mit Städten in mehrere europäischen Ländern pflegt, nicht aber nach Dänemark. Stadtpräsident Hannes Fuhrig hat darüber bereits mit dem dem dänischen Generalkonsul gesprochen. Man kam zum Ergebnis, dass die beiden Hafenstädte Esbjerg und Flensburg eine gute Basis für diese angestrebte Zusammenarbeit bilden.

Jetzt soll die Ratsversammlung beschließen, dass eine Flensburger Delegation Kontakt zu Vertretern der Kommune Esbjerg aufnimmt. Welchen Umfang die Städtepartnerschaft haben könnte, ist dabei noch völlig offen.

Mehr lesen