Corona-Virus

Inzidenzwert in Flensburg sinkt auf 163

Inzidenzwert in Flensburg sinkt auf 163

Inzidenzwert in Flensburg sinkt auf 163

Julian Heldt/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: shz

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Stadt Flensburg vermeldet am Sonntag einen weiteren Corona-Todesfall.

14 weitere Flensburger haben sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der Infizierten auf 1476. Von ihnen gelten 832 bereits wieder als genesen, 30 Infizierte sind verstorben. Die Stadt Flensburg hat damit einen weiteren Todesfall vermeldet.

Sieben der 14 Neuinfektionen haben sich in der Familie oder der WG ereignet, eine im Freundeskreis. In sechs Fällen ist der Infektionsursprung unbekannt oder die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen.

Der Inzidenzwert für Flensburg ist derweil auf 163 gesunken. Inzwischen wurden in Flensburg 334 Fälle von Coronamutationen bestätigt.

Auf den speziell für Covid-19-Patienten eingerichteten Isolier-Bereichen des Franziskus Krankenhauses werden aktuell 36 Menschen behandelt. Fünf Personen werden wegen eines Verdachts auf eine Corona-Infektion versorgt. Bei 31 Personen ist das Corona-Virus nachgewiesen worden. Sieben dieser Patienten werden intensivmedizinisch betreut, drei müssen beatmet werden.

Da weiteres Personal für die Versorgung von Coronapatienten benötigt wird, hat das Franziskus-Hospital am Wochenende eine weitere Station geschlossen.

Mehr lesen

Leserbrief

Erik Lorenzen
„Bosætning i Kommune Sønderborg“