Schulstart

Dänische Schülerzahlen in Südschleswig stabil

Schülerzahlen in Südschleswig stabil

Schülerzahlen in Südschleswig stabil

chu/fla
Südschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: picture alliance / Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

In den vergangenen 40 Jahren war die Anzahl Schüler an den dänischen Schulen in Südschleswig überraschend stabil. In diesem Jahr beginnen 588 neue Schüler an den Schulen der Minderheit.

588 Schüler starten in dieser Woche in ihren neuen Abschnitt an einer Minderheitenschule in Südschleswig. Das berichtet die Zeitung „Flensborg Avis“. Eine Zahl, die in der Geschichte der Minderheit konstant geblieben ist.

„Es ist schon verwunderlich, dass eine Zahl, die von so vielen Menschen, die auf so viele Schulen verteilt sind, beeinflusst wird, so stabil bleiben kann“, sagte Daniel Dürkop, Fokus-Redakteur und Kommunikationsmitarbeiter beim Schulverein, der Zeitung.

Im vergangenen Jahr lag die Anzahl Schüler, die die erste Klasse an einer dänischen Schule in Südschleswig besuchten, bei 557 Schülern. Vor zwei Jahren begannen sogar 597 Kinder ihre schulische Ausbildung an einer Minderheitenschule.

„Wir nennen das den ,Südschleswigschen-Jahrgang‘. Er liegt immer bei plus minus 550 Schülern. Das macht die Planung sehr einfach, weil wir unseren Bedarf kennen“, so Dürkop.

Sowohl in den dänischen Schulen als auch in den Tageseinrichtungen sind die Zahlen nahezu unverändert. In diesem Jahr besuchen insgesamt 5.680 Schüler dänische Schulen, und etwa 2.500 Kinder besuchen Tageseinrichtungen.

„Die Zahlen sind seit 40 Jahren stabil und das ist richtig gut“, freut sich Daniel Dürkop.

Mehr lesen