Umstrukturierung

Aus dem Dänischen Bettenlager wird Jysk: Spende an das Haus Regenbogen

Aus dem Dänischen Bettenlager wird Jysk: Spende an das Haus Regenbogen

Dänisches Bettenlager wird Jysk: Spende an das Haus Regenbog

Lisa Bohlander/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Der ersten Fuhre, die Andrea Kretzer und Monja Zankl beim Dänischen Bettenlager für das Regenbogenhaus abholten, sollen noch weitere folgen. Foto: Michael Staudt

Im Zuge der Umbenennung werden viele Artikel aus dem Sortiment genommen – und an die Kinder- und Jugendeinrichtung gespendet.

Handtücher, Bettwäsche, Laken, Rollos und Dekoartikel sind nur einige der brandneuen Waren, über die sich die Betreuten und Bewohner des Regenbogenhauses in Flensburg freuen können. Grund ist eine Umstrukturierung des Möbel- und Einrichtungshauses „Dänisches Bettenlager“. Die Filialen in Deutschland werden zwar erst im Herbst offiziell zu „Jysk“, bereits jetzt übergab der Standort an der Schleswiger Straße die ersten Sachspenden an Andrea Kretzer und Monja Zankl vom Haus Regenbogen.

Die Einrichtung für Eltern, Kinder und Jugendlich hat verschiedene Standorte in Flensburg. Dazu gehören betreutes Wohnen für Mütter und Väter mit Kind, das Kinderhaus, die Jugendvilla und eine Tagesgruppe sowie das Büro in der Osterallee. „Zu uns kommen junge schwangere Mädchen, und wir bereiten sie auf die Geburt und die erste Zeit als Mutter mit Säugling vor“, erzählt die Pädagogin Andrea Kretzer von der Einrichtung in Weding. Sie betreut Mädchen ab 14 Jahren, aber auch erwachsene werdende Mütter.

Ein Willkommens-Gefühl

„Wenn eine neue Mutter zu uns kommt und einzieht, dann richten wir das Zimmer her“, berichtet Monja Zankl. Sie ist in der Einrichtung für die Reinigung zuständig. „Dann brauchen wir vor allem neue Bettwäsche und neue Handtücher. So dass sie sich ein Stück willkommen fühlen, wenn sie in das Zimmer kommen.“ Und weiter:

Es ist schon nicht immer einfach für das ein oder andere Mädchen.

Monja Zankl, Haus Regenbogen

Auch hilft das Haus Regenbogen Müttern und Vätern, die getrennt von ihren Kindern leben. „Bei uns bekommen sie die Chance, mit ihrem Kind in einem Haushalt zu leben“, sagt Kretzer. Die Eltern lernen, wie sie ihren Alltag mit Kind bewältigen, „es ist quasi eine Lebensschule. Da sind wir 24 Stunden sieben Tage die Woche vor Ort.“ Momentan leben acht Schwangere und Mütter im Haus Regenbogen und zusätzlich fünf Mütter und Väter in der Verselbstständigung. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist durch Staatsmittel finanziert, nimmt aber auch Spenden an.

Ein Sortimentswechsel hin zum nordischen Charme

Für die Mütter, Väter und Kinder, die in der Einrichtung leben, sind die neuen Waren vom Dänischen Bettenlager gedacht. In ganz Deutschland werden die 970 Filialen des dänischen Möbelhauses „rebrandet“, also unter dem neuen Markennamen Jysk neu eröffnet. Die Folge: ein Sortimentswechsel.

Laut dem Pressesprecher des Dänischen Bettenlagers, Michael Rotermund, soll sich das Unternehmen dadurch „in eine skandinavischere, frischere Richtung“ weiterentwickeln. Dies betreffe vor allem den Bereich der Möbel und Dekoartikel. „Zudem nehmen wir neue Produktgruppen ins Sortiment wie Küchenartikel, Geschirr oder Produkte für das Badezimmer.“ Für die neuen Produkte, die bereits in anderen Ländern verfügbar sind, müssten einige Artikel, „die uns nicht mehr zeitgemäß erscheinen“, das Sortiment verlassen.

Auch Click and Collect möglich

„Einige Artikel werden komplett aus dem Sortiment genommen“, bestätigt Claudia Böhme, Store Managerin der Filiale an der Schleswiger Straße. „Diese Artikel werden zum Teil in einem Schlussverkauf verkauft, wir spenden aber auch einen Teil.“ Die nun übergebene Spende war nur ein kleiner Teil des Ganzen, „der Großteil kommt später nach.“ Sollten Sachen dabei sein, die das Haus Regenbogen eher weniger verwenden kann, würde die Filiale auch andere Einrichtungen in Betracht ziehen.

Die Filiale in der Schleswiger Straße ist die einzige des Dänischen Bettenlagers in Flensburg, die momentan „geöffnet“ hat – zumindest für Bestellung und Abholung. Sowohl telefonisch als auch online ist dies möglich, „man bekommt dann ein 15 Minuten Zeitfenster, in dem man die Ware abholen kann.“

Mehr lesen