SG Flensburg-Handewitt

Team sorgt sich um das Knie von Lasse Möller

Team sorgt sich um das Knie von Lasse Möller

Team sorgt sich um das Knie von Lasse Möller

Jan Wrege/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Lasse Möller
Ausgebremst: Lasse Möller plagen Kniebeschwerden. Foto: Marcus Dewanger

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Verletzung des Dänen ist möglicherweise schwerwiegender als zunächst vermutet.

Die Knieverletzung, die sich Lasse Möller von der SG Flensburg-Handewitt im Abschlusstraining vor der Handball-Bundesligapartie bei GWD Minden (29:28) zugezogen hat, ist möglicherweise schwerwiegender als zunächst vermutet. Das Medical Team der SG wird nun weitere Beurteilungen von Spezialisten einholen, teilte Geschäftsführer Dierk Schmäschke am Freitag mit.

Wir wissen noch nichts Näheres. Es geht jetzt darum, das bestmögliche Verfahren in dieser Sachen herauszufinden.

SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke

Weiterlesen: Knieprobleme: Lasse Möller reist von Nationalmannschaft ab

Der 24-jährige Däne war gegen Minden nur wenige Minuten zum Einsatz gekommen und hatte am Donnerstag seinen Einsatz in der Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordmazedonien – Weltmeister Dänemark verlor überraschend 29:33 – absagen müssen. Landsmann Mads Mensah hingegen, der am vergangenen Sonntag ebenfalls vorzeitig das Spielfeld verlassen musste, habe laut Schmäschke keine Beschwerden mehr.

„Hölle Nord“-Podcast: Wirtschaftlich, sportlich, emotional – so geht es der SG nach einem Jahr Corona

Mehr lesen