Spendenübergabe

Sponsorenlauf bringt 22.300 Euro für den Westküstenpark

Sponsorenlauf bringt 22.300 Euro für den Westküstenpark

Sponsorenlauf bringt 22.300 Euro für den Westküstenpark

Hans Jörg Rickert/shz.de
St. Peter-Ording
Zuletzt aktualisiert um:
Die Spendenübergabe des Schecks aus dem Sponsorenlauf in Höhe von 22.300 Euro für den Westküstenpark. Foto: Hans Jörg Rickert

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Sponsorenlauf fand großen Zuspruch: Der Westküstenpark kann mit dem Geld den Aufbau der Großvoliere finanzieren.

„Wir sind nachhaltig total gerührt“, bekannte Isgaard Marke für ihre Eltern Peter und Maren Marke und alle Mitarbeitenden des Westküstenparks St. Peter-Ording mit ein wenig feuchten Augen, als Evelyn Lappert und Sandra Philippsen den großen Spendenscheck überreichten.

„Die Unterstützung für unseren Tierpark ist von Anbeginn an einfach großartig. Das hatten wir so nicht erwartet“ ergänzte sie. 555 Läufer/Walker haben 44.789 Kilometer absolviert. Das ist weit mehr als einmal um den Globus“, freute sich Lappert vom Lauftreff des TSV St. Peter-Ording.

Idee eines Sponsorenlaufs

Die Corona-Pandemie hatte den Westküstenpark schon im vergangenen Jahr in arge Schwierigkeiten gebracht. Dann kam in diesem Jahr noch der Wintereinbruch mit der starken Schneelast hinzu. Die Großvoliere stürzte zusammen, das Netz riss. Die Vögel waren zum Glück im Winterquartier. Mehrere 10.000 Euro würde das Wiederherstellen kosten. Dem Westküstenpark musste geholfen werden.

Das war Anlass für Lappert und Sandra Philippsen vom Lauftreff des TSV St. Peter-Ording, eine Laufaktion verbunden mit einer Spendenaktion ins Leben zu rufen, die vom 1. bis zum 31. März andauerte.

Sieben aufregende Wochen liegen hinter den beiden Frauen. Sie organisierten seit Mitte Februar die Aktion zugunsten des Westküstenparks. Alle konnten mitmachen. Sie mussten sich nur zu diesem Projekt anmelden und die gelaufenen Kilometer mitteilen. Philippsen warb um Läufer und führte die Listen. Lappert warb um Sponsoren, denn jeder gelaufene Kilometer sollte mit einer Spende von einem Euro zugunsten des Westküstenparks honoriert werden. Marcel Lienstädt postete zusätzlich in den Sozialen Medien.

Hilfe von Ministerpräsident Daniel Günther

Das Echo war gewaltig: Klein und Groß machten mit. Schon nach einer Woche waren erlaufene 7.500 Euro sicher. Die Initiatoren waren überwältigt. Auf eine Summe von 5.000 Euro hatte man gehofft. Als Ministerpräsident Daniel Günther sich dann als Läufer mit einklinkte – er war per Email angeschrieben worden und nach drei Tagen wusste man, dass er teilnehmen werde – war das Echo presseweit.

Anmeldeschluss für die Laufaktion war am 5. März. Einen Tag davor waren es bereits 216 Einzelstarter und 15 Teams. Und insgesamt 64 Sponsoren. Sie haben die Summe von 22.300 Euro gespendet. Die meisten kamen von Eiderstedt, manche aber auch von weiter her.

Unter den bei der Spendenübergabe Anwesenden waren Toni Thurm seitens des Mitarbeiterteams dabei, außerdem Peter Lehmann – er berät den Westküstenpark in finanziellen Angelegenheiten – und der künftige Bürgermeister Jürgen Ritter.

Die Großvoliere ist wieder errichtet. Die Vögel haben von alledem nichts gemerkt. Nur die Waldrapp-Population hat ihre Nester an einer anderen Stelle gebaut als vorgesehen.

Mehr lesen