DSDS-Sieger

Erste Charterfolge für Jan-Marten Block

Erste Charterfolge für Jan-Marten Block

Erste Charterfolge für Jan-Marten Block

Hagen Wohlfahrt/shz.de
Süderlügum
Zuletzt aktualisiert um:
Auf Erfolgskurs: DSDS-2021-Sieger Jan-Marten Block. Foto: TVNOW/Stefan Gregorowius

Thomas Gottschalk liegt offenbar richtig: Der Titel „Never not try“ besitzt Hitpotenzial.

DSDS-Sieger Jan-Marten Block darf sich über erste Hitlisten-Erfolge freuen. Der Titel „Never not try“, den er am vergangenen Sonnabend im Finale der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ vorgestellt hatte, ist in den Offiziellen deutschen Charts am Dienstag zum „Song des Tages“ gekürt worden.

Außerdem setzte sich „JMB“ mit der Nummer an die Spitze der Download-Trends vom Wochenende, wie es am Dienstag auf der Facebook-Seite der Offiziellen deutschen Charts heißt.

Diese sind nach eigenen Angaben die einzigen vom Bundesverband Musikindustrie lizenzierten Musik-Charts. Ermittelt werden sie von GfK Entertainment.

iTune-Charts

Auch in den iTune-Charts liegt „Never not try“ aktuell an der Spitze. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Songs der beiden DSDS-Finalisten Kevin Jenewein („Hurricane“) und Starian Dwayne McCoy („Hold Me“). Der vierte Endrunden-Teilnehmer, Karl Jeroboan, liegt dort mit „ Where We Were“ auf Platz sechs.

Am 23. April veröffentlicht Universal Music eine EP von Jan-Marten Block. Laut bisherigen Angaben enthält sie fünf Titel. Ein Plattenvertrag bei dem Major-Label ist die Belohnung für den DSDS-Erfolg, neben einer Siegprämie von 100.000 Euro.

Moderator Thomas Gottschalk, der als Jury-Mitglied Teil der DSDS-Live-Shows in Duisburg war, hatte dem Lied bereits am Sonnabend Hitqualitäten attestiert und angekündigt, es in seiner Radio-Musiksendung zu spielen. Der 70-Jährige sitzt beim Sender SWR am Mikrofon.

Mehr lesen