Praxisveranstaltungen im Wintersemester

Hochschule Flensburg will Präsenz anbieten

Hochschule Flensburg will Präsenz anbieten

Hochschule Flensburg will Präsenz anbieten

Flensburger Tageblatt
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Hochschule Flensburg
Foto: shz.de

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ob auch Vorlesungen am Campus stattfinden werden, möchte die Hochschule noch prüfen. Sie möchte das Semester so planbar wie möglich machen.

„Wir wollen im kommenden Wintersemester Praxisveranstaltungen in Präsenz anbieten und dabei selbstverständlich die geltenden Hygieneauflagen berücksichtigen“, kündigt Hochschulpräsident Dr. Christoph Jansen an. Inwiefern auch Vorlesungen in Präsenz wieder stattfinden können, wird derzeit in enger Abstimmung mit der Landesregierung geprüft.

Die Pandemieentwicklung beinhalte eine beeindruckende Dynamik: Die Fortschritte bei Impfungen in der Gesellschaft sind deutlich und die am Standort Flensburg niedrigen Inzidenzzahlen sind stabil. Das seien grundsätzlich gute Voraussetzungen, die uns auf eine Rückkehr zur Normalität im Wintersemester hoffen lassen.

Die Normalität an einer Präsenzhochschule beinhalte vor Ort Lehrveranstaltungen, Begegnungen und Meinungsaustausch auf dem Campus. Dieses wieder zu ermöglichen sei festes Ziel. Asynchrone Lehrformate, digitale Prüfungen und Online-Veranstaltungen gehören genauso dazu wie auch Praxisveranstaltungen.

So planbar wie möglich

Fraglich bleibt jedoch, ob gerade die Gruppe der Studierenden und Studieninteressierten bis zum Herbst in ausreichender Anzahl geimpft sein können; hier hatte die Bildungsministerin keinen erhöhten Bedarf gesehen. Daher arbeite die Hochschule mit Augenmaß und drängt wie auch die anderen Hochschulen darauf, die rechtlichen Regeln und organisatorischen Randbedingungen anzupassen.

Die Hochschule nutzt auch im kommenden Semester weiterhin die Möglichkeiten der digitalen Lehre, die Studiengänge vollumfänglich studierbar zu machen. Damit solle sichergestellt werden, dass verändernde Pandemiebedingungen nicht zu Einschränkungen im Studienbetrieb führten. „Es ist uns wichtig, dass das Wintersemester für die Studierenden und auch für die Hochschule so planbar wie möglich gemacht wird“, so Christoph Jansen.

Mehr lesen