Starke Verkehrsbehinderungen

Hitzeschäden auf der A1

Hitzeschäden auf der A1

Hitzeschäden auf der A1

shz.de
Kiel
Zuletzt aktualisiert um:
A1 Baustelle
Die Geschwindigkeit wird auf 80 km/h gedrosselt, um die Bauarbeiten nicht zu gefährden. Foto: H.Kroeger

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Dreistreifig wird die A1 erst am Sonntagabend wieder zur Verfügung stehen, da der Beton trocknen muss. Vorher wird auch die Geschwindigkeit gedrosselt.

Auf der A1 mussten am Freitag aufgrund von Hitzeschäden Baumaßnahmen ergriffen werden. Die Sofortmaßnahme zur Behebung des Schadens startete noch am Freitag, den 18. Juni 2021, gegen 20 Uhr.
A1 Baustelle
Foto: H.Kroeger

Während der Arbeiten in der verkehrsarmen Zeit zwischen 20 Uhr und 1 Uhr früh und ab 7 Uhr bis etwa 10.30 Uhr muss aus Gründen der Arbeitssicherheit im Baustellenbereich auch der erste Überholfahrstreifen gesperrt werden. In dieser Zeit steht den Nutzern ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Außenstelle Lübeck hat das Ziel, die einstreifige Verkehrsführung während der Arbeiten bis zum Einsetzen der Reisewelle in Fahrtrichtung Ostsee am Sonnabend, den 19. Juni, gegen 10.30 Uhr aufzuheben und zwei Fahrstreifen den Reisenden anbieten zu können. Der Hauptfahrstreifen bleibt bis zum finalen Aushärten der neuen Betonfahrbahnplatten gesperrt.

A1 Baustelle
Foto: H.Kroeger

Für den Verkehr wird die A1 in diesem Bereich ab Sonntagnacht wieder dreistreifig zur Verfügung stehen. Während der zweistreifigen Verkehrsführung ist die Geschwindigkeit auf 80 km/h reduziert, während der einstreifigen wird der Verkehr mit 60 km/h an den Bauarbeitern vorbeigeführt.

Es wird Wochenendbesuchern der Ostsee und Urlaubsreisenden empfohlen, Ihre Anfahrt auf den späten Vormittag zu legen. Es ist mit starken verkehrlichen Behinderungen bis Sonnabend 10.30 Uhr in Fahrtrichtung Ostsee zu rechnen.

Mehr lesen