Freiwilligendienst bei der Awo

Der Einsatz für andere Menschen

Der Einsatz für andere Menschen

Der Einsatz für andere Menschen

Marle Liebelt/shz.de
Schleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Maren Korban, Ramona Ottsen und Lasse Brandt
Maren Korban (li.) weiß die Arbeit von Ramona Ottsen (21) und Lasse Brandt (19) zu schätzen. Foto: Marle Liebelt

Diesen Artikel vorlesen lassen.


Ramona und Lasse übernehmen als „Bufdis“ viele verschiedene Aufgaben bei der Arbeiterwohlfahrt in Schleswig. Im Sommer sind wieder drei Plätze frei.

Ramona Ottsen (21) und Lasse Brandt (19) fahren Möbel vom Sozialladen in Wohnungen, helfen älteren Menschen beim Einkaufen oder Saubermachen, kochen oder – wie am Donnerstag – unterstützen bei der Umsetzung einer Impfaktion gegen das Coronavirus. „Ich habe wirklich viel gelernt und mich weiterentwickelt, bin selbstbewusster geworden und habe gelernt, Verantwortung zu übernehmen“, erzählt Ramona.

Weiterlesen: Bewohner im Friedrichsberg stehen Schlange für die Corona-Impfung bei der Awo

Bufdi verlängert

Sie ist seit knapp zwei Jahren Bundesfreiwilligendienstlerin bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Schleswig. „Normalerweise ist man ein Jahr hier, aber ich habe ein halbes Jahr verlängert.“ Wegen Corona dann nochmal und nun ist sie bereits seit knapp zwei Jahren bei der Awo. Aber im Sommer ist Schluss, dann fängt ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau an.

Auch Lasse wird die Awo Ende August nach einem Jahr „Bufdi“ verlassen. Er würde jedem empfehlen, sich nach der Schulzeit für ein solche Jahr zu entscheiden. „Man lernt den Berufsalltag kennen und entwickelt sich weiter.“ Das möchte er nicht missen. Er möchte seinen weiteren Weg bei der Bundeswehr suchen.

Freiwilligendienst ab August und September

Maren Korban, Geschäftsführerin der Awo Schleswig, weiß die Arbeit der „Bufdis“ zu schätzen. „Wir suchen ab August und September drei neue Leute, die Lust haben, für ein Jahr mit uns zu arbeiten.“ Sie wirbt damit, dass die Aufgaben sehr vielfältig seien. „Es wird nicht langweilig und gibt immer viel zu tun.“

Zu den Aufgaben können Fahrdienste, leichte handwerkliche oder auch gärtnerische Einsätze oder auch die Organisation von Veranstaltungen für Kinder, Senioren oder Geflüchtete zählen. Wer sich für ein Freiwilligendienst bei der Awo interessiert oder mehr wissen möchte, kann sich telefonisch unter der 04621/33171 an Maren Korban wenden oder eine Mail an maren.korban@gmail.com schreiben. Voraussetzung für den Freiwilligendienst ist, dass man mindestens 18 Jahre alt ist.

Mehr lesen