Umwelt und Natur

Rückgang bei Seeadlern

Rückgang bei Seeadlern

Rückgang bei Seeadlern

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Seeadler. Foto: Torben Andersen/DOF

Beim Bestand der Seeadler in Dänemark, hat es in diesem Jahr einen Rückschlag gegeben.

Seit Jahren konnten dänische Vogelschützer über einen Anstieg der Zahl der Seeadler im Lande berichten. Seit der Wiederbesiedlung dänischen Territoriums durch die Greifvögel mit über zwei Meter Flügelspannweite im Jahre 1996 mit Nestern in Nordschleswig war der Bestand bis 2016 auf 83 Brutpaare gestiegen.

Doch in diesem Jahr hat es einen Rückschlag gegeben, so der Verband Dansk Ornitologisk Forening (DOF). Es gab 2017 nur 62 Brutpaare mit 98 flüggen Jungen. 2017 flogen noch 123 Jungvögel aus. Der Leiter des DOF-Adlerschutzprojektes, Kim Skelmose, erklärt, dass bis zu 40 Seeadler an Vogelgrippe gestorben sein könnten, nach Verzehr kranker Entenvögel.

Mehr lesen