Königshaus

Prinz Henrik seit Sonntag im Krankenhaus

Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Prinz Henrik Foto: Scanpix

Der Ehemann von Königin Margrethe ist nach Aussage des königlichen Hofes bei einem Aufenthalt in Ägypten erkrankt. Er soll mit einem Privatflugzeug des Danfoss-Konzerns nach Dänemark gebracht worden sein.

Nach Mitteilung des königlichen Hofes ist Prinz Henrik am Sonntagabend ins Reichshospital in Kopenhagen eingeliefert worden.

Der Gemahl von Königin Margrethe sei während eines Aufenthaltes in Ägypten erkrankt, heißt es in der Mitteilung. Während der kommenden Tage unterziehe er sich einer Reihe von Untersuchungen.

Die Nachrichtenagentur Ritzau meldet, dass Henrik mit einem Privatflugzeug des Danfoss-Konzerns aus dem ägyptischen Ort Sharm el Sheikh nach Dänemark eingeflogen wurde, was das Königshaus aber nicht bestätigt.

Mehr lesen