Landwirtschaft

Karen Hækkerup hört auf

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Karen Hækkerup Foto: Nils Meilvang/Ritzau Scanpix

Die frühere Ministerin und derzeitige Direktorin von Landbrug & Fødevarer will mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Die Direktorin der landwirtschaftlichen Interessenorganisation Landbrug & Fødevarer, Karen Hækkerup, hört nach vier Jahren bei der Organisation auf. Sie habe keinen neuen Job auf der Hand, wünsche sich aber, nach einem Zeitraum als Parlamentspolitikerin, Ministerin und Direktorin, mehr Zeit mit der Familie. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau.

„Die Zeit ist gekommen, wo ich die gemeinsamen Stunden mit der Familie bevorzuge. Ich werde mir Zeit lassen, um herauszufinden, was ich in Zukunft machen möchte“, so Hækkerup in einer Pressemitteilung. 2014 bekam sie den Direktor-Posten bei der Interessenorganisation, nachdem sie vorher als Justizministerin in der damaligen Thorning-Regierung tätig war.

Bei Landbrug & Fødevarer bedauert man die Entscheidung Hækkerups. „Sie (Hækkerup, Red.) war eine starke Repräsentantin der Landwirtschaft und des Nahrungsmittelgewerbes. Als Direktorin hat sie unsere Organisation gestärkt“, so der Organisationsvorsitzende Martin Merrild.

Mehr lesen