Pandemie

Ein Jahr nach dem ersten Shutdown

Ein Jahr Corona in Dänemark im Überblick

Ein Jahr Corona in Dänemark im Überblick

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Nach der Pressekonferenz der Staatsministerin am Mittwoch, 11. März 2020, kommt es zu langen Schlangen in den Supermärkten wie hier in einem Netto in Ringsted. (Archivbild) Foto: Mads Claus Rasmussen/Ritzau Scanpix

„Der Nordschleswiger“ skizziert anlässlich des ersten Shutdowns in einer Zeitleiste, was in einem Jahr Pandemie passiert ist.

Vor einem Jahr, am 11. März 2020, kündigte Staatsministerin Mette Frederiksen (Soz.) an, dass Dänemark aufgrund des Coronavirus in einen Shutdown geht.

Die Entscheidung des ersten Shutdowns fiel, nachdem mehrere europäische Länder, darunter Italien, vom Coronavirus schwer getroffen worden waren.

Ein Jahr später hat es in Dänemark mehr als 215.800 Corona-Fälle gegeben, und über 2.380 Menschen sind an oder mit dem Virus gestorben.

Wir geben einen Überblick über den bisherigen Verlauf der Pandemie:

Mehr lesen