Kriminalität

Gymnasiast aus Ishøj kämpfte für den IS

Gymnasiast aus Ishøj kämpfte für den IS

Gymnasiast aus Ishøj kämpfte für den IS

jt/ritzau
Glostrup
Zuletzt aktualisiert um:
Das Gericht in Glostrup. Foto: Per Johansen/Danmarks Domstole

Geschworene und Richter sind sich einig in der Schuldzuweisung eines 22-jährigen Gymnasiasten. Er soll 2013 für den Islamischen Staat gekämpft haben.

Ein 22-jähriger Gymnasiast aus Ishøj hat sich zwischen Juli 2013 und April 2014 neun Monate lang den Islamischen Staat angeschlossen. Der 22-Jährige soll auch an Kampfhandlungen beteiligt gewesen sein und hat demnach gegen das dänische Strafgesetzt verstoßen. Zu dem Schluss kam das Geschworenengericht in Glostrup am Montag.

Das Urteil gegen einen früheren Syrienkriger ist das vierte in diesem Jahr. Der 22-Jährige weist die Schuldanklage zurück.

Das Strafmaß wird am Mittwoch verkündet.

Mehr lesen