Archäologie

Gab es in Skandinavien eine Wikingerzeit – 2000 Jahre vor den Wikingern?

Gab es in Skandinavien eine Wikingerzeit – 2000 Jahre vor den Wikingern?

Gab es in Skandinavien eine Wikingerzeit vor den Wikingern?

videnskab.dk/kj
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Vor vielleicht Tausenden von Jahren reisten Menschen mit Schiffen, die möglicherweise so groß waren wie die von den Wikingern verwendeten Schiffe, von Norwegen bis zum Mittelmeer. Foto: Kulturhistorisk Museum

Vielleicht sind die Menschen bereits vor 3.000 Jahren mit „Wikingerschiffen“ von Norwegen zum Mittelmeer gesegelt.

Auf bis zu 90 Prozent aller Steinmalereien in Norwegen aus der Bronzezeit sind große und kleine Schiffe zu sehen, darauf sind Archäologen aufmerksam geworden.

Aber warum gab es bereits vor 3.000 Jahren so viele Abbildungen von Schiffen in Norwegen? Weil sie möglicherweise bereits vor 3.000 Jahren mit „Wikingerschiffen“ von Norwegen zum Mittelmeer gesegelt sind, schreibt Forskning.no in einem auf Videnskab.dk veröffentlichten Artikel.

Neue Erkenntnisse aus Bronzezeit

„Die Welt wurde zum ersten Mal in der Bronzezeit globalisiert“, erklärt Kristian Kristiansen von forskning.no. Er ist Wissenschaftler an der Universität Göteborg und gilt als Experte in der bronzezeitlichen Forschung.

„Die Menschen, die vor etwa 3.000 Jahren in Skandinavien lebten, waren eindeutig Teil der damaligen Globalisierung“, erklärt er.

In Norwegen ist die Archäologin Lene Melheim vom Kulturhistorischen Museum der Universität Oslo eine Schlüsselfigur in der bronzezeitlichen Forschung.

Uneinigkeit in der Wissenschaft

„Ich denke, es ist wahrscheinlich, dass die Nordmänner vor 3.000 Jahren mit dem Schiff bis zum Mittelmeer gefahren sind“, sagt Lene Melheim zu forskning.no, der norwegischen Partnerseite von Videnskab.dk. „Ich habe Kollegen, die mir nicht zustimmen, aber ich halte das für wahrscheinlich. Wir wissen, dass die Nordmänner Waren aus Südeuropa bekamen und dass sie unglaublich geschickte Seeleute waren. Daher ist es genauso wahrscheinlich, dass sie selbst um die Welt gereist sind, anstatt, dass alle Waren ihren Weg durch Vermittler gefunden haben.“

Schiffe aus Holz

Archäologen haben sich unter anderem die Schiffe aus dieser Zeit genauer angesehen. Und sie waren weit entfernt von den ausgehöhlten Baumstämmen, die vor 3.000 Jahren in Norwegen verwendet wurden, obwohl solche Schiffe in der Bronzezeit existierten. Die Schiffe wurden aus Brettern gebaut, wie heute feststeht.

Die bronzezeitlichen Schiffe wurden daher nach dem gleichen Hauptprinzip wie die Wikingerschiffe gebaut und wie die heutigen Holzschiffe.

So wurden Boote und größere Schiffe, die an der Küste in Finnmark, Nordland, Trøndelag, Westnorwegen, Rogaland und Sørlandet sowie im Oslofjord lagen, zu leichten und flexiblen Schiffen.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Aarhus-Geschichten“