Neuer Bericht

F-35 schießt daneben

jt
Washington/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Ein F-35 Kampfjet von Lockheed Martin Foto: dpa

Die Probleme bei Dänemarks kommendem Kampfjet F-35 lassen nicht nach. Nun ist die Maschinenkanone ins Fadenkreuz geraten.

Volltreffer mit der Maschinenkanone des F-35-Kampfjets könnten schwierig werden. Das zeigt ein neuer Bericht des Kontrollbeamten Robert F. Behler vom amerikanischen Verteidigungsministeriums Pentagon, den er in der vergangenen Woche dem Kongress vorlegte. „Ein großes Problem ist die Maschinenkanone. Sie funktioniert nicht ordnungsgemäß und ist unpräzise. Das ist nicht akzeptabel“, so der Bericht laut Online-Zeitung Altinget.

Die Probleme mit der Treffsicherheit der Maschinenkanone sind altbekannt. Auch im vergangenen Jahr hatte Behler darauf hingewiesen. Er fordert nun den Hersteller Lockheed Martin auf, herauszufinden, warum diese nicht präzise ist. Auch am Schutz der Flugzeuge gegen Cyberkriminalität hatte Behler etwas auszusetzen, so Altinget.

Bisher sind über 300 F-35 ausgeliefert worden. Dänemark hat 27 Stück als Ablöse der alternden F-16 Kampfjets bestellt. Ab 2023 sollen diese sukzessiv ausgemustert werden.

Mehr lesen