Umwelt

Experten einig: Flugreisen sind unterbesteuert

Experten einig: Flugreisen sind unterbesteuert

Experten einig: Flugreisen sind unterbesteuert

chu/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Flugzeug am Himmel
Foto: Karin Riggelsen

Flugreisen sind zu günstig, da sind sich Experten einig. Die Radikalen wollen nun eine Flugsteuer durchsetzen.

Nach der Sommer-Klausur der Radikalen am Mittwoch hat die Partei klar gemacht, dass sie für die Einführung von Flugabgaben in den bevorstehenden Haushaltsverhandlungen kämpfen will.

Experten zufolge spiegelt der Preis von Flugtickets die negativen Folgen für das Klima nicht wider; stattdessen wird das Flugzeug anderen Verkehrsmitteln vorgezogen. Fehlende Gebühren pressen die Preise für Flugtickets auf ein Minimum, teurere Flugtickets könnten das Flugverhalten der Menschen ändern, schätzen einige Experten die Lage gegenüber dem online Medium „Altinget“ ein.

„Wenn wir fliegen, dann bezahlen wir einen Preis, der weit entfernt von dem Preis liegt, der den Kosten der CO2-Emisionen entspricht“, sagt Peter Birch Sørensen, Professor für Ökonomie an der Universität Kopenhagen und früherer Vorsitzender des Klimarates, dem online Medium.

Eine dänische Flugsteuer könnte laut der Experten eine positive Auswirkung auf das Klima haben. „Ich empfehle die Einführung einer dänischen Flugsteuer, damit die Flugkosten die tatsächlichen Kosten für die Umwelt besser widerspiegeln. Die Gebühr sollte so gut wie möglich dem CO2-Ausstoß angepasst werden, um dann Fluggesellschaften zu belohnen, die auf grüne synthetische Kraftstoffe umsatteln“, sagt Peter Birch Sørensen weiter.

Professor Mogens Fosgerau von der Universität Kopenhagen hält allerdings die Art der Besteuerung für wichtig, wie er „Altinget“ erklärt. Es solle keine Mehrwertsteuer auf Flugreisen geben, denn hier handele es sich um eine indirekte Subvention für den Flugverkehr, „für die es schwer wird, eine gute Begründung zu finden“.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Die Stellvertreter“