Gesundheit

Dänemark in der Welt gut platziert - im Norden von Nachbarn passiert

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das dänische Gesundheitssystem verliert im nordischen Vergleich. Foto: dpa

Dänemark hat im Vergleich zu vielen Ländern der Welt ein gutes Gesundheitssystem. Im Norden hinkt Dänemark allerdings den Nachbarländern hinterher.

Dänemark belegt in einem weltweiten Ranking der Gesundheitssysteme einen 24. Platz. Die Studie hat untersucht, inwieweit die Länder imstande sind, Todesfälle in Verbindung mit chronischen Krankheiten und Krebs zu verhindern.

Die Platzierung ist nicht schlecht, aber die Gesundheitssysteme unserer nordischen Nachbarn sind alle besser: Dänemark hat nach Island, Schweden, Norwegen und Finnland das Nachsehen.

"Die Studie gibt an, wo sich Dänemark verbessern kann. Das gilt vor allem in den Bereichen Diabetes", erklärt Kim Moesgaard Iburg von der Uni in Aarhus. Er hat an der Studie mitgewirkt.

Professorin Rikke Søgaard von der Universität in Aarhus ist dagegen der Meinung, dass man Qualität nicht nur an der Anzahl der Todesfälle messen kann: "Dänemark investiert in Vorbeugung und sorgt dadurch vielleicht dafür, dass es uns besser geht während wir leben. Doch dafür gibt es in dieser Studie keine Punkte."

Übrigens: Deutschland landete beim Vergleich auf Patz 20.

Mehr lesen