Zufriedenheit

Umfrage: Danske Bank hat die schlechteste Kundenberatung

Umfrage: Danske Bank hat die schlechteste Kundenberatung

Umfrage: Danske Bank hat die schlechteste Kundenberatung

Jon Thulstrup
Jon Thulstrup
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Scanpix

In einer neuen Image-Untersuchung müssen die größten Banken Dänemarks kräftig einstecken. Auch die nordschleswigsche Sydbank schneidet nur mäßig ab.

Dänemarks größte Bank, die Danske Bank, hat die schlechteste Kundenberatung. So lautet das Ergebnis einer Voxmeter-Umfrage, berichtet die dänische Tageszeitung Jyllands-Posten. Dabei wurden 39.000 Personen nach ihrer Meinung zu 20 dänischen Banken befragt.

Danske Bank schneidet somit in den Bereichen der Kundenberatung und der Glaubwürdigkeit am schlechtesten ab –dicht gefolgt von ihren Konkurrenten Nordea und Den Jyske Sparekasse.

Christian Stjer, Direktor beim Analyseinstitut Voxmeter, sieht einen Zusammenhang des schlechten Abschneidens der großen Banken mit den Spätfolgen der Finanzkrise. „Die Danske Bank erlebte eine Kundenflucht. Viele fühlten sich ungerecht behandelt oder haben schlechte Erfahrungen mit ihr gemacht. In der Umfrage konnten die Kunden ihre Unzufriedenheit freien Lauf lassen“, so Stjer zu Jyllands-Posten. Im vergangenen Monat wurde die Bank auch wegen einer Geldwäsche in Milliardenhöhe kritisiert, was Stjer zufolge auch dem Image geschadet hat.

Auch die nordschleswigsche Bank Sydbank war in der Umfrage vertreten und schnitt nicht gut ab. So landete die Bank im Bereich der Kundenberatung in der unteren Hälfte. Beim Gesamtimage der Bank konnte sich Sydbank indes verbessern und mit Platz acht gar eine Top-10 Platzierung schaffen.

Laut Umfrage hat die Ringkjøbing Landbobank das beste Image in Dänemark. Danach folgen die Kollegen von Arbejdernes Landsbank und Nordjyske Bank. Bei der Kundenberatung ist Sparkassen Vendsyssel Spitzenreiter. Dicht gefolgt von Arbejdernes Landsbank und Nordjyske Bank.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Eine Stimme für die Tiere“