Wirtschaft

Produktion: Immer mehr Firmen kehren zurück nach Dänemark

Produktion: Immer mehr Firmen kehren zurück nach Dänemark

Produktion: Immer mehr Firmen kehren zurück nach Dänemark

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: rawpixel/Unsplash

Dänemark ist eines der Länder in Europa, in das die meisten Unternehmen trotz hoher Steuern und Löhne ihre Produktion aus dem Ausland zurückverlegen. Warum ist das so? Ein Arbeitsmarktforscher hat eine Antwort.

Aufgrund hoher Abgaben und Löhne haben viele dänische Unternehmen in der Vergangenheit ihrer Heimat den Rücken gekehrt und haben schlichtweg ihre Produktion ins Ausland verlegt. Doch nun scheint es, als würden die Unternehmen eine Kehrtwende machen. Das zeigt eine neue Studie der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen, berichtet das Gewerkschaftsmagazin „Fagbladet 3F“.

„Viele Betriebe haben herausgefunden, dass sie schlichtweg in Dänemark mehrfür ihr Geld bekommen. In Dänemark ist die Arbeitskraft qualifizierter im Vergleich zu Polen oder Italien“, so der Arbeitsmarktforscher der Uni Kopenhagen, Steen E. Navrbjerg.

Allein im vergangenen Jahr verlegten sieben dänische Unternehmen ihre Produktion zurück nach Dänemark. Demnach ist Dänemark, zusammen mit Deutschland, europäischer Spitzenreiter. Im Zeitraum von 2014 bis 2018 waren es sogar 19 Unternehmen, die auf die qualifizierte Arbeitskraft im Heimatland setzten.

Der Eishersteller Premier Is ist eines der Unternehmen, das im vergangenen Jahr die gesamte Produktion nach Thisted im Norden Jütlands verlagerte. Davor gab es sechs verschiedene Produktionsstätten im Osten Europas. „Unsere Kunden hatten sich bezüglich unserer Qualität beklagt. Deshalb haben wir die Produktion zurückgeholt. Wir wissen, dass wir hier ein besseres Eis produzieren können“, so der Direktor des Eis-Produzenten, Christian Brink, zu „Fagbladet 3F“.

Mehr lesen