Reisen

Piloten beenden Streik

Piloten beenden Streik

Piloten beenden Streik

Helge Möller
Helge Möller Journalist
Kopenhagen/Stockholm
Zuletzt aktualisiert um:
Die SAS-Flieger steigen wieder in den Himmel. Foto: Vibeke Toft/Ritzau Scanpix

Am Donnerstag gab es die ersten positiven Signale, nun am Freitag gibt es eine Absprache. Der Pilotenstreik bei SAS ist beendet.

Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat sich in der Nacht zu Freitag mit ihren streikenden Piloten einigen können. Der Streik der Piloten ist beendet, berichtet die Nachrichtenagentur Ritzau. Mehr als 380.000 Fluggäste waren von dem Streik betroffen. Nun erhalten die Piloten mehr Lohn – 3,5 Prozent mehr im laufenden Jahr, danach 3,0 und 4,0 Prozent mehr in den Jahren 2020 und 2021.

Unter anderem verlangten die Piloten auch eine längere Vorhersehbarkeit der Dienstpläne. Wie der Sender TV 2 berichtet, waren bis jetzt rund 40 Prozent der Piloten in einem sogenannten festen Dienstschema erfasst mit fünf Tagen Arbeit und vier Tagen frei. Andere Flugzeugführer des Unternehmens wissen 14 Tage vorher, wie und wann sie fliegen. Dies wurde von den Streikenden kritisiert. Nun sollen dem Sender nach 60 Prozent der Piloten in den Genuss des festen Dienstschemas kommen. Laut SAS wird es etwa 24 Stunden dauern, bis der Normalbetrieb erreicht wird.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Pforte nach Europa “