Immobilienmarkt

Minister: Weniger Fehler in Energiepässen von Immobilien

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Home

Die Energiepässe von Immobilen haben sich deutlich verbessert. Doch jeder fünfte ist noch fehlerhaft.

Hauseigentümer und potentielle Hauskäufer sollten den Energiepässen, die die Energieeffizienz von Immobilen bestimmen, vertrauen können. Das meint der dänische Energie-, Versorgungs- und Klimaminister Lars Christian Lilleholt (Venstre), nachdem eine Stichprobe Fehler in jedem fünften Pass aufzeigte.

„Unser verstärkter Einsatz gegen Fehler in den Pässen zeigt eine positive Wirkung. Doch die Stichprobe deutet darauf hin, dass wir noch lange nicht am Ziel angekommen sind”, so Lilleholt in einer Pressemitteilung des Energie-, Versorgungs- und Klimaministeriums.

2016 war noch jeder dritte Energiepass fehlerhaft.

Mehr lesen