Wirtschaft

Harry Potter und Star Wars bescheren Lego satte Gewinne

Harry Potter und Star Wars bescheren Lego satte Gewinne

Harry Potter und Star Wars bescheren Lego satte Gewinne

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Das Star-Wars-Thema war in der ersten Hälfte des Jahres 2021 eines der meistverkauften für Lego. Foto: Ida Guldbæk Arentsen/Ritzau Scanpix

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das dänische Spielzeug-Unternehmen hat im ersten Halbjahr 2021 für 23 Milliarden US-Dollar Waren verkauft. Das ist ein Anstieg von 46 Prozent.

Der dänische Spielzeug-Konzern Lego hat beim Verkauf seiner Bauklötze in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich zugelegt. Insgesamt stieg der Umsatz verglichen mit dem Vorjahr, um 46 Prozent auf 23 Milliarden Kronen. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Zu den Themen, die sich am besten verkauft haben, gehören das Zaubereruniversum von Harry Potter und Star Wars.

Weniger Corona-Restriktionen helfen

Lego-Chef Niels B. Christiansen ist zufrieden mit den Verkaufszahlen, die auch deshalb so gut ausfallen, weil es weniger Corona-Einschränkungen gegeben hat. Dadurch konnten die Fabriken störungsfrei produzieren und die meisten Filialen des Spielwarenherstellers wieder öffnen.

„Gleichzeitig haben wir die Vorteile unserer mehrjährigen Investitionen in den Internethandel, in Produktinnovationen und in eine robuste, globale Lieferkette deutlich gesehen“, so Christiansen.

Der Online-Umsatz ist im Vergleich zu den sechs Monaten des Vorjahres um 50 Prozent gestiegen.

Weiter hohe Nachfrage erwartet

Niels B. Christiansen geht davon aus, dass die große Nachfrage nach Lego-Produkten auch im zweiten Halbjahr 2021 anhalten wird.

„Wenn die Verbraucher längerfristig zu den gleichen Konsummustern wie vor der Pandemie zurückkehren, erwarten wir, dass sich das Wachstum des Umsatzes auf einem nachhaltigeren Niveau stabilisiert“, so der Lego-Chef.

Nach Steuern erzielte Lego in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Gewinn von 6,3 Milliarden Kronen. Das sind 140 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das Lego-Imperium

  • Lego ist ein Privatunternehmen mit Hauptsitz in Billund und Niederlassungen auf der ganzen Welt. Insgesamt werden Lego-Produkte in mehr als 140 Ländern verkauft.

  • Das Unternehmen befindet sich noch immer im Besitz der Familie Kirk Kristiansen, die es 1932 gründete. Die Familie gehört zu den reichsten des Landes.

  • Lego begann in der Anfangszeit mit Schreinerarbeiten wie Treppen, Hockern und Bügelbrettern. Schnell wurden auch Holzspielzeuge hergestellt.

  • Der Lego-Stein, wie er heute bekannt ist, wurde 1958 auf den Markt gebracht.

  • Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung der kindlichen Kreativität durch spielerisches Lernen. Der Name Lego setzt sich zusammen aus den Wörtern „leg godt“ (Spiel gut).

Mehr lesen