Deutsches Unternehmen des Jahres

Dänisch-Deutsche Handelskammer zeichnet Lidl aus

Dänisch-Deutsche Handelskammer zeichnet Lidl aus

Dänisch-Deutsche Handelskammer zeichnet Lidl aus

Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Lidl Danmark
Das deutsche Unternehmen Lidl befindet sich in Dänemark auf Wachstumskurs. Foto: Lidl Danmark

Lidl Dänemark ist von der Dänisch-Deutschen Handelskammer vor dem Hintergrund expansiven Wachstums zum deutschen Unternehmen des Jahres gewählt worden.

Die Dänisch-Deutsche Handelskammer mit Sitz in Kopenhagen hat die Supermarktkette Lidl Dänemark als „Deutsches Unternehmen des Jahres 2020“ ausgezeichnet.

Als Begründung führt die Handelskammer an, dass Lidl innerhalb weniger Jahre sehr erfolgreich auf dem dänischen Markt aufgetreten ist und weiterhin rasant wächst. Sowohl die Anzahl der Filialen als auch die der Mitarbeiter sei während der letzten drei Jahre stark gestiegen.

Zum 1. Januar 2021 wird das Zweigstellennetz aus 133 Filialen und mehr als 3.300 Mitarbeitern bestehen. Dies stelle nach Ansicht des Direktors der Dänisch-Deutschen Handelskammer, Reiner Perau, eine beeindruckende Steigerung um 20 bzw. 30 Prozent im Vergleich zu 2018 dar.

„Lidl Dänemarks strategische Ausrichtung zielt darauf ab, den Anteil dänischer und lokaler Produkte in ihren Filialen zu vergrößern. Sofern sich ein Produkt gut in dänischen Geschäften verkauft, gibt das Lidl in anderen Ländern ebenfalls die Möglichkeit, dieses Produkt dort in ihr Aktionsangebot mit aufzunehmen. Auf diese Weise schafft Lidl Dänemark Exportmöglichkeiten für dänische Unternehmen nach Deutschland und ins übrige Ausland“, sagt Reiner Perau.

Durch die expansive Strategie kann das Unternehmen dänische Produkte im Wert von cirka einer Milliarde Kronen an seine Kunden in Europa exportieren, was sich positiv auf die Anzahl dänischer Arbeitsplätze niederschlägt.

Die Preisvergabe fand aufgrund der Corona-Pandemie online statt. Als direkte Konkurrenten um den Titel „Unternehmen des Jahres“ waren BASF und CHG-Meridian im Spiel.

Die Auswahl sei bei den zahlreichen interessanten Bewerbungen nicht leichtgefallen, gibt Reiner Perau zu bedenken. Die Dänisch-Deutsche Handelskammer hat den Preis in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben.

Mehr lesen