Beschäftigung

Arbeitslosenzahl sinkt weiter

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa (Symbolfoto)

Die Zahl der Arbeitslosen ist die niedrigste seit 2009. Das zeigen neuen Zahlen der Statistikbehörde.

In Dänemark gibt es immer weniger Arbeitslose. Von Juni bis Juli diesen Jahres sank die Bruttoarbeitslosenzahl um 400 Personen, von 107.700 auf 107.300. Der Prozentsatz liegt jedoch weiterhin bei 3,9, so die dänische Statistikbehörde Danmarks Statistik.

Demnach ist die Bruttozahl auch die niedrigste seit Februar 2009. „Immer mehr Bürger spüren nun den wirtschaftlichen Aufschwung“, erklärt der Chefökonom des Kreditunternehmens Nykredit, Tore Stramer. „Das ist gut für die wirtschaftlichen Zukunftsperspektiven, denn steigende Beschäftigungszahlen und eine generelle Jobsicherheit sind vorteilhaft für den Privatverbrauch und Investitionen“, so Stramer.

Die Arbeitslosenzahl ist auf Nord- und Ostseeland mit drei Prozent am niedrigsten. In Nordjütland leben mit einem Prozentsatz von 4,6 die meisten Arbeitslosen.

Laut Gewerkschaftsdachverband LO sei die niedrige Zahl an Arbeitslosen kein Indikator dafür, dass Dänemark allmählich die Arbeitskraft ausgehe. „Es stehen in diesen Jahren weiterhin historisch viele dem Arbeitsmarkt zur Verfügung. Und in den kommenden Jahren wird die Zahl der Beschäftigten weiter deutlich steigen“, erklärt LO-Ökonomin Mette Hørdum Larsen zur Nachrichtenagentur Ritzau.

Mehr lesen