Königshaus

Kronprinz verlässt Olympia-Komitee

Kronprinz verlässt Olympia-Komitee

Kronprinz verlässt Olympia-Komitee

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Kronprinz Frederik beendet seine Mitarbeit im Olympia-Komitee Foto: Royal Run

Frederik gibt seinen Posten als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees Ende Juli nach zwölf Jahren ab.

Der dänische Kronprinz Frederik wird Ende Juli seinen Posten als Mitglied im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgeben.

Das gab das Königshaus am Dienstag bekannt.

Der Kronprinz selbst nennt es ein großes Privileg, dazu beigetragen zu haben, „die olympischen Ideale zu verbreiten“ und Jung und Alt für den Sport zu begeistern.

„Meine Arbeit im IOC hat mich unter anderem dazu inspiriert, den Royal Run zu gründen, auf den ich sehr stolz bin. Auch wenn meine Zeit als aktives IOC-Mitglied in Tokio endet, werde ich die olympischen Werte in meiner zukünftigen Arbeit weitertragen“, so Frederik in einer Pressemitteilung.

2009 wurde er erstmals in das Komitee gewählt. 2017 wurde seine Mitgliedschaft um acht weitere Jahre verlängert.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“