Flug abgesagt

Mette Bock reist nicht zum Achtelfinale nach Russland

Mette Bock reist nicht zum Achtelfinale nach Russland

Mette Bock reist nicht zum Achtelfinale nach Russland

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Kulturministerin Mette Bock hält weiter am TV2-Verkauf fest. Foto: Scanpix

Der Flug der dänischen Kultur- uns Sportministerin wurde kurzfristig abgesagt. Bereits gegen Frankreich verpasste sie unfreiwillig den Stadionbesuch.

Kultur- und Sportministerin Mette Bock (Liberale Allianz) wird nicht beim WM-Achtelfinalspiel der dänischen Nationalmannschaft gegen Kroatien im Stadion sein. Ihr Flug wurde kurzfristig gestrichen.

Bock schrieb bei Twitter: „Nein, zur Hölle. Auch bei diesem Spiel werde ich nicht dabei sein. Der Flug ist abgesagt!“

Bereits beim Spiel gegen Frankreich am 26. Juni wollte die Ministerin die Mannschaft im Stadion unterstützen, konnte allerdings aufgrund der andauernden Verhandlungen um die Medienabsprache nicht anreisen. Anstelle Bocks reiste damals Fischerei- und Gleichstellungsministerin Eva Kjer Hansen (Venstre) nach Moskau.

Ob dänische Minister überhaupt zur WM nach Russland reisen sollten, war lange in der Regierung umstritten. Sprecher von Venstre und Konservativen kritisierten die Reisepläne, da sie befürchteten, dass die dänischen Repräsentanten unfreiwillig für russische Propagandazwecke ausgenutzt werden könnten.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Nachrichten ganz oben“