Politik

Jensen: Haushalt 2019 bald unter Dach und Fach

ritzau/jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Finanzminister Kristian Jensen. Foto: Jens Nørgaard Larsen/Ritzau Scanpix

Die Haushaltverhandlungen für 2019 sind zäh, doch das Ziel sei nah, verspricht der Finanzminister.

Was die Haushaltsverhandlungen für das kommende Jahr angeht, hat die dänische Regierung die komplette Wunschliste ihrer Unterstützerpartei, der Dänischen Volkspartei (DF), gesehen, und nur noch Kleinigkeiten müssen geklärt werden. So lautet die Erklärung des dänischen Finanzministers Kristian Jensen (Venstre), nachdem die Regierung und DF am Dienstag ihre Verhandlungen fortgesetzt haben.

„Die Dänische Volkspartei hat eine Fähigkeit, immer ein kleines Extra draufzusetzen. Ich glaube aber, dass wir in der Regierung ein gutes Gespür für diese Extras haben. Deshalb sind wir auch ein gutes Stück weitergekommen“, so Jensen.

Auf die Frage, wann der Haushalt für 2019 steht, antwortet er: „Bald.“

Knackpunkte sind laut DF-Fraktionsvorsitzender Peter Skaarup weiterhin die Themen Flüchtlinge und die wirtschaftliche Situation der Rentner in Dänemark. Erst wenn diese Themen geklärt sind, kommt ihm zufolge eine Vereinbarung zustande.

Der Haushalt muss noch vor Silvester vom Parlament genehmigt werden.

Mehr lesen