Politik

Heunicke lehnt schnellere Wiedereröffnung ab

Heunicke lehnt schnellere Wiedereröffnung ab

Heunicke lehnt schnellere Wiedereröffnung ab

dodo/Ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Der Gesundheitsminister hält nichts von der Idee der blauen Parteien. Foto: Emil Helms/Ritzau Scanpix

Die Regierung weist den Vorschlag der blauen Parteien ab. Man dürfe nicht die Kontrolle verlieren, sagt der Gesundheitsminister.

Eine gleichbleibende Anzahl an Corona-Patienten in den dänischen Krankenhäusern hat Venstre, die Konservativen und die Dänische Volkspartei am Dienstag dazu bewogen, die Regierung aufzufordern, die nächsten Wiedereröffnungsschritte zu beschleunigen und um eine Woche vorzuziehen.

Gesundheitsminister Magnus Heunicke (Soz.) hält von dem Vorschlag allerdings nichts und wies diesen am Dienstagnachmittag im Interview mit „Danmarks Radio“ zurück.

Kontrolle behalten

„Wir müssen es schrittweise angehen und sicherstellen, dass wir nicht die Kontrolle verlieren. Wir können sehen, dass die Länder, die sich schnell geöffnet haben, plötzlich von diesen Mutationen überflutet wurden und dann wieder geschlossen werden mussten“, so Heunicke zu „DR“.

Das Argument der drei Oppositionsparteien für eine schnellere Wiedereröffnung lautet, dass die Zahl der Corona-Patienten seit dem Abschluss der Einigung am 22. März mit rund 220 relativ stabil geblieben ist.

Mehr lesen