Wahlen 2017

Frank Jensen in Kopenhagen wiedergewählt

Frank Jensen in Kopenhagen wiedergewählt

Frank Jensen in Kopenhagen wiedergewählt

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Kopenhagens Oberbürgermeister Frank Jensen (Sozialdemokraten). Foto: Scanpix

Der frühere und neue Oberbürgermeister in Kopenhagen heißt Frank Jensen. Damit bleibt der Posten auch weiterhin in sozialdemokratischen Händen.

Nach einer langen Wahlnacht steht fest, dass Frank Jensen (Sozialdemokraten), trotz eines minimalen Rückganges auch die kommenden vier Jahre Oberbürgermeister in Kopenhagen bleiben wird.

Sämtliche Parteien haben in der Nacht zu Mittwoch eine Absprache unterzeichnet. „Diese Absprache ist historisch. Trotz aller Mythen, dass wir hier im Hause nicht füreinander, sondern gegeneinander kämpfen, haben alle Parteien diese Absprache unterzeichnet“, sagt Frank Jensen.

Damit wird, wie auch in den vergangenen 80 Jahren, der Oberbürgermeisterposten in sozialdemokratischen Händen bleiben.

Bei der Verteilung der übrigen Bürgermeisterposten in der Hauptstadt konnten die Sozialdemokraten auch den Posten als Kinder- und Jugendbürgermeister für sich entscheiden. Die Einheitsliste konnte den Umwelt- und Technikposten sichern, während die Alternativen sich mit insgesamt sechs Mandaten ihren ersten Bürgermeisterposten (Kultur und Freizeit) sichern konnten.

Bisher hatte die Dänische Volkspartei (DF) das Amt als Bürgermeister für Kultur und Freizeit, doch nach einer schlechten Wahl (Minus von 2,4 Prozentpunkten) mussten die Partei diesen Posten abgeben.

Venstre wird höchstwahrscheinlich den Posten des Bürgermeisters für Integration und Beschäftigung bekommen. Die Partei fiel auf 7,8 Prozent der Stimmen – ein Minus von 3,6 Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl 2013. „Ich würde die Wahl als genehmigt bezeichnen, nicht sonderlich gut, aber genehmigt. Ich übernehme die volle Verantwortung für das Ergebnis und werde in Zukunft für ein bürgerliches Kopenhagen arbeiten“, sagt die Venstre-Spitzenkandidatin, Cecilia Lonning-Skovgaard.

Mehr lesen