EU

EU-Kommissar: Frederiksen nominiert Vestager

EU-Kommissar: Frederiksen nominiert Vestager

EU-Kommissar: Frederiksen nominiert Vestager

jt
Kopenhagen/Brüssel
Zuletzt aktualisiert um:
EU-Wettbewerbskommisarin Margrethe Vestager (Radikale) Foto: John Thys / AFP / Ritzau Scanpix

Margrethe Vestager hat bislang eine erfolgreiche Zeit als EU-Wettbewerbskommissarin gehabt. Die neue Staatsministerin spricht sich dafür aus, dass Vestager das Amt weiterhin behält.

Die neue Regierung in Dänemark will die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager (Radikale) für weitere fünf Jahre als Kommissarin nominieren. Das berichtet der Sender Danmarks Radio (DR). Margrethe Vestager hat eine gute und wichtige Arbeit für die EU und auch für Dänemark geleistet. Deshalb nominiere ich sie, damit sie auch in Zukunft so weitermacht“, erklärt die Regierungschefin Mette Frederiksen (Sozialdemokraten) gegenüber DR.

Dänemark hat einen Platz in der 28-köpfigen Europakommission. Demnach hat Frederiksen das dänische Mandat an Vestager übergeben, egal, ob sie als Kommissionsvorsitzende, Vizevorsitzende oder als Kommissarin weitermacht.

„Ich bin froh“, so Vestager kurz auf ihrer Twitter-Seite. Vestager zufolge hat der Vorsitzende der Radikalen, Morten Østergaard, ihr die gute Nachricht überbracht. Ob ihre Nominierung mit den Regierungsverhandlungen im Zusammenhang steht, wollte sie nicht weiter kommentieren.

Mehr lesen