Medien

DF zur Medienvereinbarung: UKW-Signal wird nicht 2021 abgeschaltet

DF zur Medienvereinbarung: UKW-Signal wird nicht 2021 abgeschaltet

DF zur Medienvereinbarung: UKW-Signal wird nicht 2021 abgeschaltet

jt/ritzau
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa (Symbolfoto)

Die UKW-Radiofrequenz soll nun doch nicht ab 2021 abgeschaltet werden. Das meint der medienpolitische Sprecher der Dänischen Volkspartei.

In der Medienabsprache ist es zu einer Kehrtwende gekommen. Das UKW-Signal, das 2021 abgeschaltet werden sollte, soll nun doch, bestehen bleiben. Das sagt Morten Marinus, medienpolitischer Sprecher der Dänischen Volkspartei, der aktuell an den Verhandlungen zu einer neuen Medienabsprache teilnimmt. Die Zukunft der Ultrakurzwelle scheint somit zumindest für eine Zeit lang gesichert.

Denn auch Kulturministerin Mette Bock hatte während der jüngsten Anhörung erklärt, dass sie bis 2023 mit dem Abschalten der UKW-Frequenz warten würde. Einberufen hatte sie der transportpolitische Sprecher der Sozialdemokraten, Rasmus Prehn, der besorgt ist, dass Autofahrer ohne UKW-Radio keine Verkehrsmeldungen mehr hören können.

Mehr lesen